Kostenfrei auf saubere Klos

Wenn die App streikt: Wo geht's zu Landsbergs "Netter Toilette"?

+
Ohne App bist halt a Depp - allemal bei der Suche nach der "Netten Toilette" in Landsberg.

Landsberg – Fast jeder kennt das Gefühl: Man ist unterwegs und muss dringend „auf den Topf“. Doch wohin? Egal, ob in der Heimat oder einer fremden Stadt, öffentliche Toiletten sind oft nicht die saubersten. Doch in Landsberg kehren jetzt die „netten Toiletten“ zurück. Auch das Mobiltelefon soll zum stillen Örtchen navigieren können.

Vor 14 Jahren wurde das Projekt „nette Toiletten“ durch Eigen­initiative in Landsberg eingeführt. Jetzt schließt sich die Stadt der Studioo GmbH an, die das Projekt auch in 270 anderen deutschen Kommunen betreut. Es erhält somit nicht nur frischen Wind mit einem neuem Design, sondern vor allem wieder kostenfrei und besuchbare WCs.

Freuen sich über den fast gelungen Relaunch der „Netten Toilette“: OB Mathias Neuner mit Anja Schuhmacher aus dem Bauamt.

Insgesamt nehmen bisher 17 Cafés, Bars und Restaurants in der Landsberger am Projekt teil. Diese bieten der Öffentlichkeit kostenfrei ihre Toiletten an. Als Entschädigung erhalten die Teilnehmer von der Stadt monatlich 50 Euro für die Reinigungskosten.

„Die Teilnehmer haben wir sinnvoll nach Öffnungszeiten, Erreichbarkeit und Barrierefreiheit ausgesucht“, erklärt Pressesprecher Andreas Létang. Sollten WCs

der Anbieter nicht im gewünschten Zustand sein, könne man diese auch wieder ausschließen. Am Eingang sollen rote Aufkleber mit Smiley-Gesicht erklären über welche Ausstattung die Toi­lette verfügt, je nachdem ob sie etwa barrierefrei ist, einen Wickeltisch besitzt oder behindertengerecht ist. Darüber soll zusätzlich auch eine App den Benutzer informieren und ihn gegebenenfalls zu einer anderen Örtlichkeit navigieren.

Die Mehrzahl der Smartphonenutzer kann dieses Angebot aber noch nicht in Anspruch nehmen. Grund: Auf Handys mit Androidsoftware funktioniert die App aktuell nicht. Genau wie die Webseite würde diese gerade überarbeitet werden und sei deshalb nicht verfügbar. „Bald steht die App aber auch auf Android wieder zum Download zur Verfügung“, versichert Létang, „laut Betreiber Anfang Februar.“ Bis dahin werden nur Apple-­Nutzer Landsbergs nette Toi­letten per App finden.

Bis zur Fertigstellung der Software für Android wird ein großer Teil der Smartphonenutzer auf die roten Aufkleber an den Türen der Teilnehmer achten müssen, wenn sie in der Stadt nach einer Toilette suchen.
Matthias Gschwind

Hier gibt's Landsbergs "Nette Toiletten":

Café Markita, Café Lauterbach, Süßbräu,  Lavazzabar, Mohren, Likka Lounge, Café Maxx, Eiscafé Cortina, Sarker‘s Masala, Café Bar aQuadrat, Bei Nino Schafbräu,  Café Villa Rosa,Wirtshaus am Spitalplatz, Bahnhof Landsberg, Café Hellmairs,  Segafredo Espresso Bar, Historische Rathaus.



Heimat ist unsere Stärke! Besuchen Sie den KREISBOTEN Landsberg auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landsberg: Fahrerflucht nach Radunfall
Landsberg: Fahrerflucht nach Radunfall
Landsberg, Starnberg und Dachau: Telefonbetrüger erbeuten 360.000 Euro
Landsberg, Starnberg und Dachau: Telefonbetrüger erbeuten 360.000 Euro
Corona-Teststrecke im Fliegerhorst bei Penzing wieder offen
Corona-Teststrecke im Fliegerhorst bei Penzing wieder offen
Gefälligkeitsatteste: Kripo ermittelt gegen Kauferinger Arzt
Gefälligkeitsatteste: Kripo ermittelt gegen Kauferinger Arzt

Kommentare