Fetzige Tänzer aus Landsberg

Ein erfolgreiches Ergebnis haben die Tänzer des Rock ‘n’ Roll Club Jahn Landsberg bei den Norddeutschen Meisterschaften in Kreuztal erzielt: Platz eins bis vier holten sich die Landsberger.

In der A-Klasse, die Königsklasse im RR-Tanzsport punkteten Verena Rau und Andreas Heidler mit ihrer, gut auf das Finallied abgestimmten Beintechnik-Choreographie. Auch das eineinhalb-minütige Akroprogramm gelang den beiden. Somit übernahmen Verena und Andi die Führung unter den 11 startenden Tanzpaaren und brachten den Sieg nach Landsberg. Platz zwei in der Juniorenklasse belegten Nina Sailer und Tobias Planer. Ihr Auftritt über vier Runden lief gut – sie erreichten den zweiten Platz. Das Schülerpaar Annalena Neuner und Stefan-Pascal Nowak ertanzte sich in Kreuztal den dritten Platz. Ihr persönlich bestes Ergebnis erzielten Kerstin Gunesch und Mathias Neuner bei den Norddeutschen Meisterschaften. Ihnen gelang erstmals der Einzug ins Finale bei einem Ranglistenturnier, was maßgebend für die Zusammensetzung der Nationalmannschaft im nächsten Jahr ist. Gunesch und Neuner belegten den vierten Platz und verfehlten somit knapp einen Platz auf dem Treppchen. Auch die C-Klasse war mit Anja Westermayer und Lorenz Rädler gut besetzt. Eine gute Vorrunde brachte die beiden überzeugend in die erste Zwischenrunde. Hier lief das Programm bis zur C-Klugel glatt. Doch Anjas angekratzter Gesundheitszustand wirkte sich aus, sodass am Ende nur der 15. Rang drin war. Nächster Cup in Büdingen Das nächste Turnier der erfolgreichen Landsberger Rock ‘n’ Roller ist der Deutschland-Cup in Büdingen, der ebenfalls ein Ranglistenturnier ist.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Umzug startet mit Schreck
Umzug startet mit Schreck
Geister steigen aus dem See
Geister steigen aus dem See
Tempo 30 in der Münchener Straße
Tempo 30 in der Münchener Straße

Kommentare