Ein gelbes Taxi in Finning?

Wenn die Omi mit der Post nach München fahren will

+
Dass es sich bei dem Postauto nicht um ein Taxi handelte, sah eine 85-jährige Finningerin erst nach gutem Zureden ein.

Finning - Mit dem Postauto nach München? Dass es sich bei dem gelben Wagen um ein Taxi handele, davon war eine 85-Jährige aus Finning felsenfest überzeugt. Der Postbote konnte die demente Frau zwar berichtigen. Da sie sich aber von den hinzugerufenen Sanitätern nicht behandeln lassen wollte, musste schließlich die Polizei gerufen werden.

Am vergangenen Samstag um 11.40 Uhr wollte eine Seniorin aus dem Landkreis ihre Tochter in der Arbeitsstelle in München besuchen. Die demente 85-Jährige setzte sich in das Auto eines Postboten, der gerade Briefe, Pakete und Zeitungen ausfuhr, und verlangte vehement, nach München gefahren zu fahren. Der Postbote konnte die Frau jedoch davon überzeugen, wieder aus seinem Pkw auszusteigen, und informierte den Rettungsdienst. 

Von den Sanitätern wollte sich die rüstige Seniorin allerdings nicht behandeln lassen, sodass schließlich die Polizei informiert wurde. Erst nach längerem gutem Zureden konnte die Frau überzeugt werden, nicht nach München zu fahren. Sie wurde anschließend nach Hause gebracht, wo sie bereits ihre Tochter erwartete.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Endlich: Die Lechrain-Zündler sind gefasst!
Endlich: Die Lechrain-Zündler sind gefasst!
Die Stromrebellen aus dem Fuchstal
Die Stromrebellen aus dem Fuchstal
Bauvoranfrage für Fuchs-und-Has-Gelände in Dettenhofen vorerst abgelehnt
Bauvoranfrage für Fuchs-und-Has-Gelände in Dettenhofen vorerst abgelehnt

Kommentare