Anweisung des Gesundheitsministeriums

Fitnessstudios bleiben auch im Landkreis Landsberg zu

Leeres Fitnessstudio
+
Trotz Öffnungen in anderen Bereichen und Lockerungen beim Sport: Fitnessstudios dürfen auch bei einer Inzidenz unter 100 nicht öffnen.
  • Susanne Greiner
    vonSusanne Greiner
    schließen

+++ Aktualisierung ++++

Fitnessstudios zählt das Gesundheitsministerium nicht zum Bereich Sport, sondern zum Bereich Freizeiteinrichtung - und da diese momentan nicht öffnen dürfen, müssen auch Fitnessstudios ihre Türen nach kurzer Freude wieder schließen. Wer Sport machen will, kann das im Innenbereich also nur in einer Sportanlage und bei kontaktlosem Sport. Oder er geht mit den Hanteln auf die grüne Wiese wobei maximal fünf Personen aus zwei Haushalten gemeinsam diese ‚Freizeitbeschäftigung‘ ausüben dürfen.

Die Begründung: „Da im Indoor-Bereich neben den Tröpfchen die möglichen Aerosolanreicherungen ausschlaggebend für das Ansteckungsrisiko sind, ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektionsübertragung insbesondere von der Größe des Raumes, der Anzahl der Menschen, der Dauer des Aufenthaltes, der Intensität der körperlichen Aktivität und den Lüftungsmöglichkeiten abhängig.

Fitnessstudios werden tendenziell von vielen Personen gleichzeitig besucht, die Aufenthaltszeiten sind nicht begrenzt, regelhaft wird eher intensive körperliche Aktivität ausgeübt und es besteht eine stärkere Fluktuation der Personen im Raum. Daher ist im Innenbereich von Fitnessstudios von einem höheren Infektionsrisiko auszugehen als im Indoor-Bereich von Sportanlagen, in denen kontaktlose sportliche Aktivitäten ausgeübt werden.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Inzidenz sinkt weiter, aber noch ein Todesfall
Inzidenz sinkt weiter, aber noch ein Todesfall
Bayern trägt Intel den Fliegerhorst Landsberg an
Bayern trägt Intel den Fliegerhorst Landsberg an
Impfkritiker Rolf Kron darf vorläufig nicht mehr als Arzt praktizieren
Impfkritiker Rolf Kron darf vorläufig nicht mehr als Arzt praktizieren
Hoffnung auf Sammersee-Festival im August
Hoffnung auf Sammersee-Festival im August

Kommentare