Fliegender Bayer

Umweltingenieur Josef Mayrock informierte Kauferings Bürgermeister Erich Püttner, Iglings Bürgermeister Christl Weinmüller und Landsbergs Oberbürgermeister Mathias Neuner (von links) über die bahnbrechenden Flugversuche von Alois Wolfmüller vor 110 Jahren. Foto: kb

Die Bürgermeister auf den Spuren Alois Wolfmüllers: Vor rund 110 Jahren segelte er einen Lechhang hinunter. Umweltingenieur Josef Mayrock hat die Bürgermeister von Landsberg, Kaufering und Igling kürzlich über die bahnbrechenden Flugversuche des Landsbergers informiert.

„Der erste fliegende Bayer war ein Landsberger – 1894 segelte er mit einem Lilienthal-Gleitflugzeug einen Lechhang hinunter“, erklärte Josef Mayrock. Als Sprungschanze nutzte Alois Wolfmüller den ansteigenden Feldweg von Kaufering nach Igling an der Bahnlinie Kaufering-Augsburg. Nach Ansicht des Umweltingenieurs sollten die Flugversuche Alois Wolfmüllers mit einem Gedenkstein gewürdigt werden. In zwei Jahren jährt sich der Geburtstag von Maschinenbauingenieur Alois Wolfmüller zum 150. Mal. „Dieses Jubiläum wäre sogar der Flugwerft in Oberschleißheim eine Ausstellung wert, wenn Landsberg sich beteiligen würde“, berichtete Mayrock.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare