A&M Fliesenhandel GmbH lässt Wohnträume wahr werden

Landsberger Meisterbetrieb bietet Riesenauswahl an Fliesen – und die Verlegung gleich dazu

A&M Fliesendesign Landsberg Team
+
Bei A&M Fliesendesign sind zwölf Fliesenleger beschäftigt, dazu fünf kaufmännische Mitarbeiter inklusive einer Auszubildenden.

Fliesen sind schön, praktisch und vielfältig. Wie sehr, das beweist A&M Fliesenhandel GmbH und A&M Fliesendesign in Landsberg. Hier gibt es nicht nur eine Riesenauswahl an Fliesen aller Art für Bäder, Küchen, Keller, Wohn- und Essbereiche, sondern auch die dazugehörige Handwerkerleistung. A&M bietet zwischen Klosterlechfeld und Schongau alles aus einer Hand – von der Fliese über Beratung und Planung bis hin zur Verlegung.

Vielfältig, individuell und kompetent lassen Fliesenleger Alexander Muradjan und seine Mitarbeiter die Wohnträume ihrer Kunden wahr werden. Von der Idee bis zur Ausführung übernehmen die Fliesen-Profis Neubau-, Renovierungs- und Sanierungsprojekte im privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich. Sie sind Spezialisten auf dem Gebiet der Fliesen-, Platten-, Mosaik- und Natursteinverlegung, Abdichtung und Entkopplung.

Von Feinsteinzeug über Glas- und Alumosaik bis hin zu stranggezogenem Material und Naturstein

Am Beginn steht immer eine ausführliche Beratung. Dank der 3D-Badgestaltung werden Kundenwünsche auf dem Bildschirm sichtbar, selbst Möbel lassen sich in die Darstellung integrieren. Auf 600 Quadratmetern Ausstellungsfläche kann der Kunde sich aus der ganzen Vielfalt moderner Fliesen das aussuchen, was am besten zu ihm passt. Die Materialien reichen von Feinsteinzeug über Glas- und Alumosaik bis hin zu stranggezogenem Material und Naturstein.

Von der Fliese über Beratung und Planung bis hin zur Verlegung.

Die Größen umfassen kleine Formate von 0,5 Zentimeter Seitenlänge bis hin zu Großformaten von 3,20 Meter mal 1,60 Meter. Optisch geht’s von Holz- über Marmor- und Retro-Design bis hin zu Schiefer- und Betonoptik. Preislich wird man mit kleinem und großem Budget gleichermaßen fündig. Und auch wenn am häufigsten graue oder weiße Fliesen gewählt werden – es gibt eine umfangreiche Farbpalette für alle, die es lieber bunt mögen. Hinzu kommen Dekore – auch mit 3D-Effekten - für Wände sowie wunderschöne, trendige Badmöbel.

Für eine stimmige Optik in Innen- und Außenbereichen ist ebenfalls gesorgt, denn zu den meisten Innenfliesen gibt es die passende Außenfliese. So lässt sich beispielsweise der Boden des Wohnbereichs stilsicher und witterungsbeständig auf die Terrasse ausdehnen. Zu den Kunden von A&M gehören neben privaten Bauherren auch Architekten und Bauträger. Alle wissen zu schätzen, dass die Landsberger Fliesen-Profis für Kompetenz und Qualität stehen.

Von Holz- über Marmor- und Retro-Design bis hin zu Schiefer- und Betonoptik.

Der Betrieb ist seit seiner Entstehung vor acht Jahren auf Wachstumskurs. 2013 von Fliesenleger und Kaufmann Alexander Muradjan als A&M Fliesendesign in Kaufering gegründet und später nach Untermeitingen übersiedelt, ging es stetig bergauf. 2015 stellte der Firmengründer seinen ersten Mitarbeiter ein. Inzwischen sind zwölf Fliesenleger bei A&M Fliesendesign beschäftigt, dazu fünf kaufmännische Mitarbeiter inklusive einer Auszubildenden. Im vergangenen Jahr ließ sich die Firma am Standort Landsberg nieder und eröffnete ihre großzügige Fliesenausstellung in der Lechwiesenstraße 9.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegwerfen wird um ein Drittel teurer
Landsberg
Wegwerfen wird um ein Drittel teurer
Wegwerfen wird um ein Drittel teurer
Dießener „Gewächshaus“ in der nächsten Gerichts-Runde
Landsberg
Dießener „Gewächshaus“ in der nächsten Gerichts-Runde
Dießener „Gewächshaus“ in der nächsten Gerichts-Runde
Impfkritiker Rolf Kron darf vorläufig nicht mehr als Arzt praktizieren
Landsberg
Impfkritiker Rolf Kron darf vorläufig nicht mehr als Arzt praktizieren
Impfkritiker Rolf Kron darf vorläufig nicht mehr als Arzt praktizieren
»Mr. Diez« ist neuer Vorsitzender des Heimatvereins
Landsberg
»Mr. Diez« ist neuer Vorsitzender des Heimatvereins
»Mr. Diez« ist neuer Vorsitzender des Heimatvereins

Kommentare