Urkundenfälschung für Parkplätze

Behinderung vorgetäuscht

+
In Greifenberg stellte die Polizei eine Frau fest, die offenbar seit Jahren mit gefälschtem Ausweis Behindertenparkplätze nutzt.

Greifenberg – Wegen eines „farblich etwas komischen“ Behinderten-Parkausweises sind am Montag Polizisten bei einem geparkten Auto in Greifenberg stutzig geworden. Wie sich nach Recherchen herausstellte, war das Papier nicht nur seit Oktober abgelaufen – der eigentliche Inhaber des Ausweises war sogar schon 2014 verstorben. Die Täterin, die sich mit dem gefälschten Dokument offenbar Behindertenparkplätze ergaunern wollte, erwarte nun ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung, teilt die Polizeiinspektion Dießen mit.

mt

Auch interessant

Meistgelesen

Ein Rathaus mit Flügeln
Ein Rathaus mit Flügeln
Obermühlhausen hat jetzt eine Kinderfeuerwehr
Obermühlhausen hat jetzt eine Kinderfeuerwehr
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Mit 5 Jahren schon erwachsen
Mit 5 Jahren schon erwachsen

Kommentare