Freistaat fördert Baudenkmäler

Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat kürzlich beschlossen, sich an der Sanierung und Restaurierung von sechs Baudenkmälern im Landkreis Landsberg zu beteiligen. Sepp Dürr, Stiftungsratmitglied und Fraktionsvorsitzender der Grünen im Landtag, freut sich, „dass trotz der angespannten staatlichen Haushaltslage gleich mehrere Projekte im Landkreis gefördert werden.“ Damit werde die Finanzierung der Maßnahmen gesichert, erklärt der kulturpolitische Sprecher der Landtagsgrünen.

Die in die Lech-Ammersee-Region fließenden Gelder der Landesstiftung verteilen sich wie folgt: • 50000 Euro gibt es auf Antrag der Gemeinde für die Sanierung und Neunutzung des barocken Pfarrhofes in Apfeldorf; • 7500 Euro kommen fließen in die Innenrenovierung der Kapelle St. Magnus in Dießen. Verantwortlich zeichnet dafür die Katholischen Pfarrkirchenstiftung Dießen; • 4500 Euro erhält die Gemeinde Igling für die Sanierung der Bergkapelle in Unterigling; • 3500 Euro kommen in Schondorf der Sanierung der denkmalgeschützten Villa „Seestraße 30“ von Dr. Stefan und Monika Weingartner zugute; • 3000 Euro gibt es für die Konservierung des Stuckmarmorhochaltares und des Auszugsgemäldes in der Filialkirche „St. Pankratius“ in Wabern bei Geltendorf. Die Katholische Kirchenstiftung Walleshausen hatte um einen Zuschuss gebeten; • 1500 Euro erhält in Landsberg die Katholische Kirchenstiftung „Zu den heiligen Engeln“ für die Konservierung der Kirchenkrippe in der gleichnamigen Stadtpfarrkirche. Abgelehnt worden sei laut Dürr ein Antrag der Katholischen Kirchenstiftung „Mariä Verkündigung“ Leeder. Sie wollte einen Zuschuss in Höhe von 8000 Euro für die Sanierung der Friedhofsmauer in Leeder, Gemeinde Fuchstal. Grund der Ablehnung: Die Mauer sei in einzelnen Abschnitten entgegen der Empfehlung des Landesamts für Denkmalpflege neu errichtet wurde. Die seit 1972 bestehende Bayerische Landesstiftung fördert kulturelle und soziale Projekte im Freistaat, vor allem aber Erhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen von bedeutenden Bau- und Kunstdenkmälern. Weiterhin unter- stützt sie Baumaßnahmen nichtstaatlicher Museen, modellhafter Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen sowie herausragende Projekte der Kinder-, Familien- und Jugendhilfe. Dr. Sepp Dürr ist seit Herbst 2009 Mitglied des Stiftungsrates.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein
Ein Weißbier mit Obama
Ein Weißbier mit Obama

Kommentare