Spatenstich fürs neue Heilig-Geist-Spital

+
Am Freitag ist Spatenstich für das Caritas-Seniorenzentrum Heilig-Geist-Spital, das auf drei Etagen ein Heim für 117 betagte Menschen sein wird.

Landsberg – Der Beginn der Neubaumaßnahme des Caritas-Seniorenzentrums Heilig-Geist-Spital ist nicht mehr weit. Nachdem die ersten Planungen abgeschlossen sind, entsteht in unmittelbarer Nähe zum bestehenden Haus im Jesuitengarten ein neues, modernes Gebäude für die Pflege und Betreuung älterer Menschen in Landsberg. Der offizielle „Erste Spatenstich“ ist am kommenden Freitag um 15 Uhr.

Nachdem das bestehende Gebäude, wie im KREISBOTEN mehrfach berichtet, die gesetzlichen Anforderungen an eine stationäre Pflegeeinrichtung nicht mehr umfassend erfüllt, hat die Stadt sich zu diesem Schritt entschieden. Im Rahmen eines „Interessensbekundungsverfahrens“ bewarben sich verschiedene Träger von Pflegeeinrichtungen, die Wahl fiel auf die Caritas.

Die neue Einrichtung, die der Caritasverband für die Diözese Augsburg für 13,3 Millionen Euro errichtet, wird den Namen Caritas-Seniorenzentrum Heilig-Geist-Spital tragen. Betrieben wird das Haus durch die CAB Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH (CAB), hundertprozentige Tochtergesellschaft des Diözesan-Caritasverbandes. Die CAB betreibt aktuell 13 Seniorenzentren an neun Standorten innerhalb der Diözese Augsburg. „Caritasverband und CAB freuen sich, den Bürgern mit dieser Einrichtung noch ein Stück mehr Caritas nach Landsberg bringen zu dürfen“, sagt Pressesprecherin und Pflegebereichsleiterin Michaela Weber.

Dass der Name „Heilig-Geist-Spital“ auch für einen Ersatzneubau weitergeführt werden soll, drücke sowohl dessen Eigenschaft als „Nachfolger“ der in langer Tradition geführten Einrichtung, wie auch die Einbindung in ein städtisches und kirchliches Gemeinwesen aus. Nicht zuletzt sei die Einrichtung seit langem an diesem Standort eingeführt und solle in diesem Sinne und Geiste weitergeführt werden.

Mit einem feierlichen Spatenstich werden die Verantwortlichen der Stadt und der Caritas mit Fachingenieuren, Architekten und zahlreichen Gästen den Baubeginn symbolisch starten. Geplant ist, dass in dem Gebäude 117 betagte Menschen auf drei Etagen in kleinen Wohneinheiten wohnen werden. Über den konkreten Aufbau des Gebäudes, in dem auch eine eigene Produktionsküche vorgesehen ist, will die Caritas am Freitag im Rahmen des Spatenstichs detailliert berichten.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!

Kommentare