Zwei von drei Geschäftsführern bekanntgegeben

Frischer Wind fürs Denklinger Familienunternehmen Hirschvogel

Hirschvogel - denklingen
+
Am Hirschvogel-Stammsitz in Denklingen zeichnen unter anderem Veränderungen in der Geschäftsführung ab.

Denklingen – Die Geschäftsführung des Familienunternehmens Hirschvogel Automotive Group soll zum Jahresende „neu aufgestellt“ werden. Denn die bisherigen Geschäftsführer Frank Anisits (Produktion), Dr. Thomas Brücher (Einkauf, Entwicklung, Vertrieb) und Dr. Hermann Hätscher (Personal/Finanzen) hören auf (der KREISBOTE berichtete). Jetzt hat das Unternehmen zwei der drei neuen Geschäftsführer bekanntgegeben. 

Man befinde sich in einem „frühzeitig begonnenen Transformationsprozess“, so die Pressemitteilung des Unternehmens. Dessen Ziel sei es, die Perspektive der Unternehmensgruppe langfristig zu sichern. Nachdem zwei der drei bisherigen Geschäftsführer in den Vorruhestand gingen, hatte man beschlossen, die Geschäftsführung neu aufzustellen. Die Gesellschafter der Hirschvogel Holding GmbH hätten sich entschlossen, den „in den nächsten zwei Jahren sukzessive erfolgenden Generationswechsel an der Spitze des Unternehmens vorzuziehen“, so Pressesprecherin Michaela Heinle.

Dr. Dirk Landgrebe wird neuer Geschäftsführer Produktion (COO) bei Hirschvogel.
Walter Bauer nimmt den Posten als Geschäftfsführer Finanzen (CFO) bei Hirschvogel ein.

Ab 1. Januar 2021 sollen Walter Bauer in der Funktion des Geschäftsführers Finanzen (CFO) und Dr. Dirk Landgrebe als neuer Geschäftsführer Produktion (COO) bei Holding die Geschäfte leiten. Beide leben in der Region und kennen das Unternehmen bereits aus der Innensicht. So war Landgrebe bereits von 2010 bis 2012 in der Geschäftsführung. Der 54-Jährige war von 1999 bis 2014 bei Hirschvogel, zuletzt Geschäftsführer und Vice President Europa und Asien bei einem „weltweit agierenden Automobilzulieferer“, so Heinle. Der 51-jährige Bauer komme aus der IT-Branche und sei bereits seit 14 Jahren im Unternehmen, seit 2011 als Vice President Corporate Finance

Im Lauf des ersten Halbjahres 2021 werde ein dritter Geschäftsführer dazustoßen, ist in der Pressemitteilung zu lesen. Dessen Name könne man aber „aus vertraglichen Gründen“ noch nicht bekanntgeben. Er werde als CEO den Vorsitz des neuen Führungstrios übernehmen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Landsberg: Weiterer Todesfall
Corona im Landkreis Landsberg: Weiterer Todesfall
Dürfte klappen: ein großes Fest zum 900-Jährigen von Utting
Dürfte klappen: ein großes Fest zum 900-Jährigen von Utting
Holetschek im Warendrehkreuz Penzing
Holetschek im Warendrehkreuz Penzing
Dießens »Anschlag auf den Tourismus« am See
Dießens »Anschlag auf den Tourismus« am See

Kommentare