Der Frost lässt die Schulbauer in Kaufering kalt

Zur Zeit liegt die Baustelle brach. Der Dauerfrost hat den Baufortschritt an der neuen Realschule unterbrochen, aber keineswegs zurückgeworfen. „Wir sind im Zeitplan. Aus meiner Sicht ist die Schule in trockenen Tü­chern“, sagt Landrat Walter Eichner.

Sowohl die Planer und die Baufirma als auch die Mitarbeiter im Landratsamt hätten „ein glückliches Händchen“ bewiesen und sämtliche Arbeiten fertiggestellt, die noch vor dem Wintereinbruch erledigt werden mussten. Und so rechnet Eichner mit einer pünktlichen Eröffnung zu Beginn des kommenden Schuljahres und plant sogar bereits die Einweihungsfeier. Sie soll zwischen dem 23. September und dem 1. Oktober statt­finden. Zu diesem Anlass hofft der Landrat einen „hochkarätigen Festredner“ zu gewinnen. Wer das sein wird, steht noch nicht fest. Bekannt ist dafür bereits der Name des künftigen Schulleiters Peter Adam, und auch darüber ist Eichner froh. „Wir kommen jetzt schon in die Phase hinein, wo der neue Rektor seine Ideen einbringen kann, denn er soll ja der Schule eine Handschrift und ein Gesicht geben.“ Noch völlig unklar ist dagegen, welchen Namen der Neubau an der Bayernstraße tragen wird. „Es könnte ein landschafts- oder ein personenbezogener Name werden“, orakelt Eichner – auch wenn land­- schaftsbezogene Namen im Kultusministerium nicht allzu gerne gesehen werden. Aber die Bezeichnung Ammersee-Gymnasium habe man schließlich auch durchgesetzt. In den ersten Wochen werden die Kinder jedenfalls in eine noch namenlose Schule gehen, denn die endgültige Entscheidung kann erst fallen, wenn das Schuljahr bereits angelaufen ist und sich Elternvertretung und Schülermitverwaltung gebildet haben. Neben dem Landkreis und der Schulleitung soll auch die Schulfamilie an der Na­mens­gebung mitwirken. Insgesamt hat ein halbes Dutzend unterschiedlicher Gremien mit­zu­- entscheiden, bevor dem Kultusministerium ein Vorschlag zur Genehmigung vorgelegt wird.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Unser Kreisbote TrachtenMadl 2016 beim Fotoshooting
Unser Kreisbote TrachtenMadl 2016 beim Fotoshooting
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
Vier Neue am Vogelherd
Vier Neue am Vogelherd

Kommentare