Eine knappe halbe Million 

Fuchstal profitiert: Windkraft-Dividende soll bei 18 Prozent liegen

PantherMedia 16078397
+
Satte 18 Prozent Dividende könnte die Bürgerwind Fuchstal GmbH ausschütten - eine halbe Million für die Gemeinde.

Fuchstal – Eine Gewinnausschüttung von 18 Prozent soll der Gesellschafterversammlung für die Bürgerwind Fuchstal GmbH vorgeschlagen werden. Zu dieser ungewöhnlich hohen Dividende sehen sich die Aufsichtsräte veranlasst, nachdem 2019 trotz Standzeit wegen Eis ein gutes Windjahr war. So schilderte es Bürgermeister Erwin Karg im Gemeinderat.

Die vier Windkraftanlagen im Kingholz oberhalb von Leeder sind seit Sommer 2016 in Betrieb. Auch 2020 sei bislang ein gutes Jahr im Windertrag, hieß es. Wenn die Gesellschafterversammlung dem Vorschlag des Aufsichtsrates folgt, dann bringt das der Gemeinde Fuchstal eine Einnahme von gut einer halben Million Euro. Sie ist Hauptgesellschafter bei der Bürgerwindkraft Fuchstal GmbH, denn sie hat gut drei Millionen Euro zum Bau der Windräder beigesteuert.

Johannes Jais

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefälligkeitsatteste: Kripo ermittelt gegen Kauferinger Arzt
Gefälligkeitsatteste: Kripo ermittelt gegen Kauferinger Arzt
Landkreis Landsberg: 50-Jähriger für Besitz von 5.000 Kinderporno-Dateien verurteilt
Landkreis Landsberg: 50-Jähriger für Besitz von 5.000 Kinderporno-Dateien verurteilt
Rolf Miller sorgt beim Landsberger Publikum für einen Angriff auf die Lachmuskeln
Rolf Miller sorgt beim Landsberger Publikum für einen Angriff auf die Lachmuskeln

Kommentare