Ein Fall aus knapp vier Metern Höhe

Fünfjähriger stürzt in der Kletterei

+
Aus drei bis vier Metern Höhe sei der fünfjährige Junge in der Kauferinger Kletterei in die Tiefe gestürzt.

Kaufering - Ein Sturz aus drei bis vier Metern Höhe kann schonmal böse ausgehen. Vor allem, wenn der Stürzende auch noch auf einen Heizungskörper fällt. Genau das ist gestern in der Kletterei in Kaufering geschehen. Doch zum Glück hat der Junge keine größeren Verletzungen.

Der Junge war wohl in die Kinder-Abenteuerburg geklettert, berichtet die Polizei Landsberg. Dabei sei er von außen auf eine Gewinderutsche geklettert, ausgerutscht und drei bis vier Meter tief gefallen und auf einen Heizungskörper geprallt. Zur Überwachung kam er ins Klinikum Landsberg. 

Mit hoher Wahrscheinlichkeit sei der Reißverschluss eines Trennetzes geöffnet worden, so die Polizei. Was der Grund dafür sei, dass der Junge überhaupt in den Bereich des Sturzes gelangen konnte.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Und wieder siegt das Gute
Und wieder siegt das Gute
Ruethenfest erobert die Stadt
Ruethenfest erobert die Stadt
Bankhaus Hauck&Aufhäuser verklagt den Freistaat Bayern
Bankhaus Hauck&Aufhäuser verklagt den Freistaat Bayern
Landsberger Rettungshundestaffel der Johanniter feiert ihr 20-Jähriges 
Landsberger Rettungshundestaffel der Johanniter feiert ihr 20-Jähriges 

Kommentare