Bares zum Geburtstag, aber…

Der Schwarze ging leer aus

+
So einfach lief das offensichtlich zwischen Bürgermeister Dr. Klaus Bühler (kleines Foto links) und seinem Vize Norbert Sepp (rechts): „Schenkst Du mir 500 Euro zum Geburtstag, dann gebe ich Dir 200 Euro – jeweils aus der Gemeindekasse.“

Kaufering – Man mag es nicht glauben, doch im jüngsten Bericht des Rechnungsprüfungsausschusses steht es schwarz auf weiß: Kauferings Ex-Bürgermeister Dr. Klaus Bühler und sein Vize Norbert Sepp (damals beide UBV) haben sich im November 2011 gegenseitig mit Geldgeschenken bedacht – zum Geburtstag, aus der Gemeindekasse.

Pikant: Bühler und Sepp, seit Jahren politische Weggefährten und jetzt gemeinsam auf den Wahllisten der Kauferinger und der Landkreis Mitte vertreten, haben sich laut Prüfbericht im November 2011 zum 72. und 67. Geburtstag gegenseitig mit Bargeld eine Freude bereitet, den 3. Bürgermeister indes ließen sie links liegen. Manfred Nieß (CSU) wurde „in dieser Weise nicht beschenkt“, heißt es in dem Prüfbericht, der dem KREISBOTEN vorliegt. Und weiter: Entgegen den Kassenvorschriften der Marktgemeinde hätten Sepp und Bühler statt ordentlicher Quittungen nur „Eigenbelege“ ausgestellt. Solche Auszahlungen seien „nicht üblich“, so die Prüfer, und sollten künftig vermieden werden.

Auf Antrag Sepps waren die mit viel Sprengstoff behafteten „Geburtstagszahlungen“ im nichtöffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung behandelt worden. Norbert Sepp wollte sich auf KREISBOTEN-Anfrage nicht zur Sache äußern, er verwies auf das „schwebende Verfahren“. Dr. Klaus Bühler war bis Redaktionsschluss telefonisch nicht erreichbar, ebenso wie Bürgermeister Erich Püttner. Und Kauferings Geschäftsstellenleiter Rainer Biedermann verwies auf die „Nichtöffentlichkeit“. Insofern gab es auch keine Aussagen, ob es neben den Geburtstagszahlungen im November 2011 weitere gab.

Der Prüfbericht geht nun an die Rechtsaufsicht im Landratsamt Landsberg.

Siegfried Spörer/Toni Schwaiger

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Jetzt kostet auch Bio-Müll
Jetzt kostet auch Bio-Müll
Ex-Rechtsanwalt steht mit einem Bein im Gefängnis
Ex-Rechtsanwalt steht mit einem Bein im Gefängnis
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit

Kommentare