Lifeline-Kapitän in Malta verurteilt

Geldstrafe für Kapitän Reisch

+
Kapitän der 'Lifeline' Claus-Peter Reisch wurde zu einer Geldstrafe verurteilt. Er will in Berufung gehen.

Landsberg/Malta – Das Urteil ist ein Politikum: Der Landsberger Kapitän Claus-Peter Reisch rettete im Juni 2018 auf dem Mittelmeer über 230 Migranten. Dafür landete er auf Malta vor Gericht. Ins Gefängnis muss er zwar nicht, aber der ‚Lifeline‘-Kapitän ist zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt worden, die er an lokale Hilfsorganisationen zahlen soll, wie der Münchner Merkur meldet. Das Gericht in Valletta erklärte gestern, dass er ein nicht ordnungsgemäß registriertes Boot in maltesische Gewässer gesteuert habe. Reisch will in Berufung gehen.

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Endlich: Die Lechrain-Zündler sind gefasst!
Endlich: Die Lechrain-Zündler sind gefasst!
Die Stromrebellen aus dem Fuchstal
Die Stromrebellen aus dem Fuchstal
Bauvoranfrage für Fuchs-und-Has-Gelände in Dettenhofen vorerst abgelehnt
Bauvoranfrage für Fuchs-und-Has-Gelände in Dettenhofen vorerst abgelehnt

Kommentare