Geltendorf international

Freut sich schon auf die Autogrammstunde beim „Tag der Nationen“ in Geltendorf: Adnan Maral. Foto: Maral

Eine Gemeinde zeigt ihre Vielfalt: Am kommenden Sonntag, 14. Oktober, von 11 bis 17 Uhr findet im Bürgerhaus in Geltendorf zum ersten Mal der „Tag der Nationen“ statt. Gemeindebürger aus 15 verschiedenen Ländern laden zu kulinarischen Köstlichkeiten, Tanzvorführungen, Vorträgen und Foto-Präsentationen ein. Sogar ein echter Fernsehstar wird dabei sein: Adnan Maral. Gleichzeitig haben im Rahmen eines Marktsonntags am Nachmittag einige Geltendorfer Geschäfte geöffnet.

Der „Tag der Nationen“ steht unter dem Motto „Die Welt zu Hause in Geltendorf“, und tatsächlich sind Vertreter aus fast jedem Teil der Welt dabei. Dargestellt werden die Länder Spanien, Honduras, Brasilien, Ru­- mänien, Ungarn, China, Österreich, Großbritannien, Italien, Tansania, die USA, Griechenland, Madagaskar, Frankreich und die Türkei. Zu den vielen leckeren Speisen und Getränken, die angeboten werden, gehören ungarische Gulaschsuppe, französische Quiche und spanische Tappas, aber auch so Exotisches wie Bohnen in Kokosmilch. Süß wird es am englischen Stand, hier werden klassische englische Scones mit Sahne und Marmelade serviert. Außerdem wird es eine Kaffee-Straße mit vielen verschiedenen Kaffee-Spezialitäten geben. „Das Ganze ist gestaltet wie eine Messe“, erklärt Organisatorin Simone Fiedler. Wer will, kann sämtliche Rezepte sogar in Form eines eigens angefertigten Kochbuchs käuflich erwerben. Höhepunkt des Tages dürfte der Besuch von Fernsehschauspieler Adnan Maral sein, der unter anderem aus der ARD-Serie „Türkisch für Anfänger“ bekannt ist. Er wird in Geltendorf von 14 bis 15 Uhr Autogramme geben. Die Idee zum Tag der Nationen stammt von Bürgermeister Willi Lehmann, der in Simone Fiedler eine kompetente Organisatorin fand. Fiedler, die im Gemeindeteil Wabern lebt, ist Trainerin für interkulturelle Kompetenz und lehrt unter anderem an der Universität der Bundeswehr in Neubiberg.

Auch interessant

Meistgelesen

Eresing zelebriert sein 950-Jähriges
Eresing zelebriert sein 950-Jähriges
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
40 Mal direkt in die Lehre
40 Mal direkt in die Lehre
Neue Könige der Gesellschaft?
Neue Könige der Gesellschaft?

Kommentare