Gemeinderäte geben grünes Licht

26. Mai: Bürger- und Ratsbegehren zum Baugebiet Dornstetten

+
Die Bürgerinitiative will die Planungen für das Baugebiet in Dornstetten unbedingt stoppen. Mit dem Bürgerbegehren am 26. Mai könnte das möglich werden.

Dornstetten – Im Streit um das Baugebiet in Dornstetten geht es in die nächste Runde. Vergangene Woche hat der Gemeinderat Unterdießen das Bürgerbegehren zugelassen. Allerdings wollen die Gemeinderäte sich nicht kampflos geschlagen geben.

„Wir werden dem Bürgerbegehren ein Ratsbegehren entgegensetzen“, erklärt der Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Fuchstal Gerhard Schmid auf Nachfrage des KREISBOTEN. So haben es die Gemeinderäte bei ihrer Sitzung beschlossen – mit 10:1 Stimmen.

Stichtag ist der 26. Mai. Dann dürfen die Bürger der Gemeinde gleich zweimal ihr Kreuzerl machen. Die Bürgerinitiative möchte nämlich eine Antwort auf die Frage: ‚Sind Sie dafür, dass die Gemeinde Unterdießen das Verfahren zur Erstellung eines Bebauungsplans Dornstetten Am Lech einstellt und die Planungen nicht weiter verfolgt?‘ Die Gemeinde hingegen will wissen: ‚Sind Sie dafür, dass die Gemeinde Unterdießen das Bauleitplanverfahren für den Bebauungsplan Dornstetten „Am Lech“ mit dem Ziel weiterbetreibt, für dieses Gebiet Baurecht zu schaffen?‘

Bevor es am 26. Mai zur Abstimmung kommt, veranstaltet die Bürgerinitiative eine große Infoveranstaltung, wie Mitinitiator Gerald Büchelmaier erklärt. Am 19. Mai von 10 bis 13 Uhr soll in der Mehrzweckhalle Unterdießen mit Blasmusik, Weißbier, Brezen und prominenten Sprechern für das Anliegen der Bürgerinitiative geworben werden.

Welches der beiden Begehren größere Erfolgschancen hat, ist derzeit schwer zu sagen. Vor allem auch, ob damit wirklich das letzte Wort gesprochen ist. Bei der Bürgerversammlung Ende März forderte ein Bürger die Initiative jedenfalls dazu auf, das demokratische Votum beim Bürgerentscheid auch im Fall einer Niederlage zu respektieren, damit wieder Frieden in der Gemeinde einkehren möge.

Stephanie Novy

Auch interessant

Meistgelesen

Über 100 Pferde beim Uttinger Leonhardi-Ritt gesegnet
Über 100 Pferde beim Uttinger Leonhardi-Ritt gesegnet
Rainer Walch, Initiator der Langen Kunstnacht, ist tot
Rainer Walch, Initiator der Langen Kunstnacht, ist tot
Landestheater Schwaben setzt mit "Der Reisende" beklemmendes Ausrufezeichen
Landestheater Schwaben setzt mit "Der Reisende" beklemmendes Ausrufezeichen
Ritterschlag für "Lenas am See"
Ritterschlag für "Lenas am See"

Kommentare