Gemeinsam für Kinder

Gemeinschaftswerk vom Ammersee: Jan Davidoff (links) und Hannes Jaenicke mit ihrem Dyptichon „Rauschkauf“ für den BMW-Kunst-Adventskalender. Foto: Schneider

Schauspieler Hannes Jaenicke und Künstler Jan Davidoff, beide wohnen am Ammersee, engagieren sich für Kinder, die unter den vielfältigen Folgen eines Schlaganfalls leiden. Sie beteiligten sich jüngst an der Charity-Aktion „BMW Kunst-Adventskalender“, zum vierten Mal von der Münchner Journalistin Birgitt Wolff für BMW und 25 weitere Firmen verwirklicht: Jeden Tag im Advent wurde ein Kunstwerk enthüllt. Alles dient einem guten Zweck, in diesem Jahr profitiert die Kinder-Schlaganfall-Hilfe von Liz Mohn.

Jan Davidoff, Jahrgang 1976, ist schon in jungen Jahren ein gefragter Künstler – sein Werk „Verwachsene Welt“ hing in der Münchener Galerie Terminus, die auch Werke unter anderem von Georg Baselitz und Anselm Kiefer im Angebot hat. Werner Böck, Vorstandsvorsitzender von Marc O’Polo – das Unternehmen beteiligt sich an der Charity-Aktion zum vierten Mal in Folge – hatte das 2,9 x 1,8 Meter große Bild entdeckt. Jan Davidoff stellte es liebend gerne für den guten Zweck zur Verfügung. Mitte Dezember wurde das Bild von Hannes Jaenicke, Jan Davidoff, Marc O’Polo-Vorstand Andreas Baumgärtner und BMW-Vertriebschef Karsten Engel feierlich enthüllt und ist seitdem in den BMW-Markenschaufenstern am Münchener Lenbachplatz sowie am Ku’damm in Berlin und am Weltstadthaus in Köln zu sehen. Seit Weihnachten gibt es eine Ausstellung in München. Jeder der 24 Künstler hat zudem mit seinem prominenten Paten ein weiteres Kunstwerk geschaffen, das verlost oder versteigert wird. Hannes Jaenicke ging dazu bei Jan Davidoff in die Lehre, dabei entstand das Dyptichon „Rauschkauf“. „Ich habe erlebt, dass Kunst auch harte Arbeit ist“, berichtete der Schauspieler, der nicht nur zum Pinsel, sondern auch zur Flex greifen musste, um zwei Metallplatten zu präparieren. Davidoff war mit seinem neuen „Lehrling“, der in Utting in seiner direkten Nachbarschaft wohnt, sehr zufrieden. „Ich halte das Engagement von Liz Mohn für sehr wichtig“, sagt Hannes Jaenicke. Ihn und Jan Davidoff macht es betroffen, dass auch schon Kinder einen Schlaganfall haben können. 100000 Euro konnte Organisatorin Birgitt Wolff der Schlaganfall-Hilfe bereits bei der Auftaktveranstaltung in Berlin überreichen, oben drauf kommen die noch nicht zu beziffernden Erlöse aus den Gemeinschaftskunstwerken. Übrigens: In 2010 hatte José Carreras für seine Leukämie-Stiftung 160000 Euro erhalten. Weitere Künstler und prominente Paten für den BMW-Kunst-Adventskalender waren unter anderem: Andreas Kuhnlein/Miroslav Nemec, Katharina Schnitzler/Ulrike Folkerts, Derek Curtis/Martina Gedeck, Christian von Grumbkow/Anja Kruse, Amir Baghiri/Elisabeth Teissier, Rolf Sachs/Suzanne von Borsody, Otmar Alt/Michael Mendl, Wolfgang Nocke/Janina Hartwig, Annabel Emson/Francis Fulton-Smith, Frank Mutters/Christine Neubauer, Milan Knizak/Friedrich von Thun, Ulrich Moroder/Elisabeth Lanz, Susanne Waltermann/Cosma Shiva Hagen, Hannes Helmke/Mariella Ahrens und Michael Poliza/Helmut Zierl. Weitere Informationen gibt es auf www.kunstadventskalender.de und www.bmw-lenbachplatz.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Geschlossen über die Ziellinie
Geschlossen über die Ziellinie
Eresing zelebriert sein 950-Jähriges
Eresing zelebriert sein 950-Jähriges

Kommentare