Verkostungshalle vor der Wiedereröffnung

Bald gibt's wieder Bier und Musik im Craft-Bräu

+
Gruppen wie das Schweizer Jazz-Duo Isam Shéhade (links) und Attila Vural sorgten in der Kultkneipe des Dießener Craft-Bräu für ein volles Haus. Das soll es bald wieder geben, wenn eine Genossenschaft aus Stammgästen und Fans die Halle übernimmt.

Dießen – Aus der Hiobsbotschaft ist doch noch eine Frohbotschaft geworden: Nur wenige Wochen nach dem Aus der „Verkostungshalle“, wie die Kultkneipe des Craft-Bräus offiziell heißt, steht einer Wiedereröffnung nur noch ein „bisschen Behördenkram“ im Wege. Freunde und Stammgäste haben die „Initiative Craft-Bräu 2020“ ins Leben gerufen und an Konzept und Aufgabenverteilung erfolgreich gefeilt.

Wie im KREISBOTEN berichtet, haben die bisherigen Betreiber und Nebenerwerbs-Bierbrauer Dr. Martin Hug und Claus Bakenecker wegen beruflicher Überlastung das Handtuch geworfen. Am 12. Dezember schlossen sie die urige Halle neben der Brauerei zunächst für immer. In der Mühlstraße 12 werden sie ihre Bierspezialitäten zwar weiterhin brauen, wollen aber nicht mehr am Zapfhahn stehen und auch keine Konzerte mehr veranstalten. Die sorgten einmal im Monat für ein volles Haus, zumal hier ganz besondere Gruppen weit abseits des Mainstreams auftraten. Aus der ganzen Ammersee-Region kamen die Fans dieser Musik und des „handgemachten“ Craft-Bieres nach Dießen.

Künftig soll laut der Initiative eine Genossenschaft die kultige Hallenkneipe weiterführen. Das zehnköpfige Konzeptteam um Klaus Gattinger sieht diese Rechtsform am sinnvollsten, weil hier der Gedanke der Beteiligung der Gäste am besten umsetzbar ist. Damit kann jeder, dem die Weiterführung des Craft-Bräu-Ausschanks mit Live-Konzerten am Herzen liegt, Mitglied werden und selbst Verantwortung übernehmen. Wer sich dafür interessiert: Informationen gibt es via E-Mail klaus.gattinger@seminarschiff-ammersee.de.

Die Initiative will die Ausschankhalle möglichst bald wiedereröffnen. Noch sei man mit dem „Abarbeiten formaler und rechtlicher Aufgaben und Genehmigungen“ beschäftigt, bevor der Zapfhahn wieder aufgedreht wird.
Dieter Roettig

Heimat ist unsere Stärke! Besuchen Sie den KREISBOTEN Landsberg auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesen

Schondorferin seit Freitag vermisst!
Schondorferin seit Freitag vermisst!
Arbeit trotz Kultur-Lockdown: Was im Landsberger Kulturbüro geschieht
Arbeit trotz Kultur-Lockdown: Was im Landsberger Kulturbüro geschieht
Dießen: Unkrautvernichtung löst Hausbrand aus
Dießen: Unkrautvernichtung löst Hausbrand aus
Angespannte Situation in den Wohnheimen der Lebenshilfe
Angespannte Situation in den Wohnheimen der Lebenshilfe

Kommentare