Gewollt – geschafft

Mit der klaren Ansage „Ich will unter die Top 10“ ist Wolfgang Menzel vom VfL Kaufering bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend in Reutlingen gestartet. Es war keine leichte Aufgabe im Feld der 66 qualifizierten Degenfechter des Jahrgangs 1996, von denen sich mindestens 20 Teilnehmer realistische Chancen auf einen Spitzenplatz ausrechnen konnten. Doch der junge Kauferinger erreichte sein Ziel und kam auf Platz zehn

. Im ersten Vorrunden-Gefecht verlor Menzel knapp mit 4:5 gegen den späteren Deutschen Meister Lukas Root aus Böblingen. Drei Siege und eine Niederlage später, stand er in der Zwischenrunde und gewann alle vier Kämpfe. Als Sechster gelangte Menzel in die Direktausscheidung und erkämpfte sich in Gefechten den 10. Platz. Am nächsten Tag in Reutlingen hätte das Team Bayern I durchaus Chancen auf eine Medaille gehabt. Nach der Absage von Wulf Bott (TG Schweinfurt – im Einzel auf Platz 9), war am Ende sogar der 11. Platz ein gutes Ergebnis. Menzel gewann elf seiner zwölf Gefechte, jedoch zeigten sich die Mitstreiter Tim Hankel (TSV Schwaben Augsburg) und Nico Häfner (Coburger TS) nicht in Bestform.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Tempo 30 in der Münchener Straße
Tempo 30 in der Münchener Straße
Umzug startet mit Schreck
Umzug startet mit Schreck
Geister steigen aus dem See
Geister steigen aus dem See

Kommentare