Pröbstl-Sägewerk steht erneut in Flammen

1 von 41
Eine Halle des Sägewerks Pröbstl ist heute Vormittag in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr ließ sie "kontrolliert niederbrennen" und verhinderte in erster Linie ein Übergreifen der Flammen auf andere Betriebsteile.
2 von 41
Eine Halle des Sägewerks Pröbstl ist heute Vormittag in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr ließ sie "kontrolliert niederbrennen" und verhinderte in erster Linie ein Übergreifen der Flammen auf andere Betriebsteile.
3 von 41
Eine Halle des Sägewerks Pröbstl ist heute Vormittag in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr ließ sie "kontrolliert niederbrennen" und verhinderte in erster Linie ein Übergreifen der Flammen auf andere Betriebsteile.
4 von 41
Eine Halle des Sägewerks Pröbstl ist heute Vormittag in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr ließ sie "kontrolliert niederbrennen" und verhinderte in erster Linie ein Übergreifen der Flammen auf andere Betriebsteile.
5 von 41
Eine Halle des Sägewerks Pröbstl ist heute Vormittag in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr ließ sie "kontrolliert niederbrennen" und verhinderte in erster Linie ein Übergreifen der Flammen auf andere Betriebsteile.
6 von 41
Eine Halle des Sägewerks Pröbstl ist heute Vormittag in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr ließ sie "kontrolliert niederbrennen" und verhinderte in erster Linie ein Übergreifen der Flammen auf andere Betriebsteile.
7 von 41
Eine Halle des Sägewerks Pröbstl ist heute Vormittag in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr ließ sie "kontrolliert niederbrennen" und verhinderte in erster Linie ein Übergreifen der Flammen auf andere Betriebsteile.
8 von 41
Eine Halle des Sägewerks Pröbstl ist heute Vormittag in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr ließ sie "kontrolliert niederbrennen" und verhinderte in erster Linie ein Übergreifen der Flammen auf andere Betriebsteile.

Fuchstal/Asch

Rubriklistenbild: © Herold

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern trägt Intel den Fliegerhorst Landsberg an
Bayern trägt Intel den Fliegerhorst Landsberg an
Tod des 64-jährigen Landsbergers: keine Fremdeinwirkung
Tod des 64-jährigen Landsbergers: keine Fremdeinwirkung
Corona im Schulbus - 140 Schüler in Quarantäne
Corona im Schulbus - 140 Schüler in Quarantäne
Landsbergs Fischer feiern das 125-Jährige
Landsbergs Fischer feiern das 125-Jährige

Kommentare