Zu viele Abstriche

Großer Flohmarkt in Hofstetten wegen Corona abgesagt

+
So ein Gedränge ist wegen der coronabedingten Abstandsregeln und Hygienenmaßnahmen schwierig. Deshalb wurde der Flohmarkt in Hofstetten im September abgesagt.

Hofstetten – Kein Wühlen in Dingen von gestern: Der für den 12. September geplante Flohmarkt unter dem Motto „Verkaufen statt wegwerfen“ auf dem Gelände des Abfallwirtschaftszentrums in Hofstetten kann aufgrund der Corona-Pandemie heuer nicht durchgeführt werden, teilt die kommunale Abfallwirtschaft mit.

Der Flohmarkt auf dem Abfallwirtschaftszentrum lebe von seiner Größe und dem Spaß am Stöbern, sagt Anette Fork vom Landratsamt. „Kinderprogramm und die Verpflegung durch die Vereine machen den Flohmarkt normalerweise zu einem Familienausflug mit Tausenden von Besuchern.“

Unter den voraussichtlich auch im September noch geltenden Auflagen könne die Veranstaltung so nicht mit dem entsprechenden Flair durchgeführt werden. Abstände müssten eingehalten, die Anzahl der Stände stark reduziert und der Zugang beschränkt werden. Für den Verkauf von Speisen und Getränken wären strenge Hygieneauflagen zu beachten. Ein Kinderprogramm sei kaum möglich.

Aus diesen Gründen habe man schweren Herzens entschieden, die Veranstaltung abzusagen, so Fork. Für das Team der Kommunalen Abfallwirtschaft habe jedoch die Gesundheit der Bevölkerung oberste Priorität.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefälligkeitsatteste: Kripo ermittelt gegen Kauferinger Arzt
Gefälligkeitsatteste: Kripo ermittelt gegen Kauferinger Arzt
Amtsgericht: 38-Jähriger wegen Geldwäsche angeklagt
Amtsgericht: 38-Jähriger wegen Geldwäsche angeklagt
A96: Auf Seitenstreifen vorbeigerast
A96: Auf Seitenstreifen vorbeigerast

Kommentare