Gunesch-Neuner überzeugt

Beim Großen Preis von Deutschland in Iserlohn, sind die Rock ‘n’ Roll-Paare des FT Jahn Landsberg und vom VfL Kaufering aufgetreten. Die Landkreis-Tänzer zeigten sich bei diesem ersten Ranglistenturnier mit über 180 Paaren von ihrer leistungsstarken Seite. Vor allem die jüngsten Rock ‘n’ Roller aus Landsberg – Kerstin Gunesch und Mathias Neuner – begeisterten, denn sie gewannen in der Schülerklasse.

Kerstin Gunesch und Mathias Neuner hatten Juroren und Publikum mit ihrem Endrundentanz zu ihrem neuen Lied „Not like that“ überzeugt. Ein weiteres Schülerpaar aus Landsberg Kathrin Gunesch und Stefan Pascal Nowak erreichte den 6. Platz zufrieden geben. In der Juniorenklasse gingen ebenfalls zwei Paare an den Start. Einen Riesenerfolg konnten die erst seit knapp fünf Monaten zusammen tanzenden Annalena Neuner und Tobias Bahe verzeichnen: Sie zogen ins Finale ein und ließen dabei einige Konkurrenten hinter sich. In neuem Outfit und zum neuen Endrundenlied „Satelite“ von Lena Meyer-Landrut schafften es die beiden temperamentvollen Tänzer hinter vier norddeutschen Paaren und als zweitbestes süddeutsches Paar auf den 6. Rang. Hiermit ist ihnen nun auch ein Platz in der Nationalmannschaft sicher. Das zweite Juniorenpaar Gina Wolf und Severin Geißler erkämpfte sich mit einer fehlerfreien Darbietung den 16. Platz. Damit verpassten sie jedoch knapp den Einzug in das Halbfinale. In der C-Klasse erreichten Maria und Johannes Berndt den 25. Platz unter 50 Paaren. Den 1.Platz ertanzten sich in der A-Klasse erwartungsgemäß Verena Rau und Andreas Heidler und machten den Erfolg der Landsberger Jahn-Tänzer komplett. Beste: Lainer-Drexl Das beste Ergebnis der Kauferinger zeigten diesmal Bettina Lainer und Andreas Drexl. Mit einer starken Leistung tanzten sie sich durch die Vorrunde und zwei Zwischenrunden in der C-Klasse. Nach drei guten, fast fehlerfreien Auftritten erreichten sie den 11. Platz. Insgesamt waren hier 56 Paare am Start. In der B-Klasse kamen Larissa Stahl und Thomas Walczak nach einer sauber getanzten Fußtechnik-Runde, doch zwei leichten Unsicherheiten im Akrobatikdurchgang, auf einen guten 12. Platz, bei 18 Paaren am Start. Der Rock ‘n‘ Roll Club Kaufering freut sich über diesen „Erfolg nach langer Wettkampfpause“. Die Juniorentänzer Vanessa Mailänder und Sven Osterrieder bei diesem Auftritt in Iserlohn weniger nervös. Eine deutliche Leistungssteigerung und schließlich Platz 22 von 32 gestarteten Paaren waren der verdiente Lohn. Bei den Schülern gab es ein großes Teilnehmerfeld mit insgesamt 66 Paaren: Die Allerjüngsten, Christina Lachenmeir und Pascal Lenz, ließen mit einem guten Auftritt immerhin 20 Paare hinter sich und erreichten Platz 46. Tamara Lenz und Simon Prechtl schafften die erste Zwischenrunde und daraufhin nach einer Leistungssteigerung Platz 27. Jana Radtke und Tobias Luber absolvierten die Vorrunde mit einem soliden Auftritt und steigerten sich dann gegenüber den letzten Turnieren erneut. Doch es reichte trotzdem nicht für die nächste Runde. Platz 26 war diesmal aber das beste Kauferinger Schüler-Ergebnis.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
"So nicht, Herr Erdogan!"
"So nicht, Herr Erdogan!"
Aufbruch in die Romantik
Aufbruch in die Romantik

Kommentare