Pflege im Mittelpunkt

Heimerer Berufsfachschulen verabschieden Absolventen

+
Blumen für die Besten: Melanie Röthig (1,3, links) und Julia Fuchs (1,0) schlossen die Altenpflege­ausbildung bei den Heimerer Berufsfachschulen mit Bravour ab und wurden dafür von Landrat Thomas Eichinger (rechts) und Klassenleiter Andreas Raaf geehrt.

Landsberg – Vor rund 200 Gästen, unter ihnen auch Landrat Thomas Eichinger, haben die Heimerer-Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe kürzlich ihre Absolventen verabschiedet. Die Zeugnisübergabe fand in feier­lichem Rahmen im Historischen Rathaus statt.

Die Absolventen wurden zum Abschluss von Angehörigen, Freunden, Kollegen aus der Praxis und Lehrkräften gefeiert. Zuvor aber hatte ihnen Schulleiterin Martina Raaf alles Gute für die berufliche Zukunft sowie Begeisterung für ein gelingendes Zusammenleben von Jung und Alt genauso wie von Menschen aus aller Welt gewünscht. Jetzt komme es darauf an, weiter zu lernen, Zusammenhänge zu verstehen, die Wirkung von Worten, Werken und Berührungen zu erkennen und mit viel Interesse für die pflegerischen Aufgaben und die zu pflegenden Menschen der verantwortungsvollen beruflichen Aufgabe nachzugehen.

Die Klasse Altenpflegehilfe mit insgesamt 18 Absolventen verabschiedete Klassenleiterin Teresa Meißner mit einem Rückblick auf das zurückliegende Schuljahr und humorvollen Beschreibungen der einzelnen Schüler. Für die besonders guten Ergebnisse wurden Nicole Mopils (1,4) und Heidi Waltenberger (1,2) geehrt. Die Ausbildung ebenfalls bestanden haben Cathleen Bartel, Julija Donetskaja, Janice Hahn, Hanna Heithoff, Lara Hirschvogel, Jasmin Hopovac, Vasvija Kadiric, Jafar Khawari, Zemikial Major, Kenan Mehic, Sara Memic, Sonja Richter, Katalin Schreiber, Tabita-Daniela Spataru, Nadja Wölfel und Valentina Zaher. Zehn dieser Absolventen werden die Ausbildung in der Pflege fortsetzen und ab September die Altenpflegeschule besuchen.

Staatspreis für 1,0

Andreas Raaf, Leiter der beiden Klassen aus der Altenpflegeausbildung, sprach den Schüler zum Abschluss der Ausbildung sein Lob aus für deren Teamfähigkeit, Freude an der Pflege und die Entwicklung jedes Einzelnen. In beiden Abschlussklassen konnten besondere Leistungen geehrt werden: Sonja Fischer (1,5), Isabel Brussog (1,7) und Rosa Weinberg (1,7) freuten sich über Ihre Ergebnisse genauso wie Melanie Röthig (1,3) und Julia Fuchs (1,0), die als Beste den Bayerischen Staatspreis erhalten hat.

Die weiteren Absolventen der Altenpflegeausbildung: Smajo Alic, Melanie Bachmann, Evgenia Borsa, Justine Budniok, Chutikan Bunyarit, Dilara Duman, Susanne Gerbl, Olga Gourzoulidou, Philipp Greif, Veronika Hauptenbuchner, Semra Kamber, Tobias Kerle, Isabell Konski, Vilija Kutkuviene, Marcel Mayr, Sanel Mehmedovic, Jane Njeri Munene, Nico Neugebauer, Indir Plecic, Fijona Rama, Alexandra Reinicke, Maximilian Schuster, Nicole Stach, Bahrije Thaqi, Besnik Thaqi und Anna Zyla.

Die Sprecher der beiden Klassen verabschiedeten sich mit einem humorvollen Rückblick auf Pünktlichkeit, Leistungsnachweise und Erfahrungen aus der Pflege sowie Erinnerungen an Ausbildungsinhalte, Seminare und Projekte. Eine Präsentation mit Bildern aus der Kindheit der Absolventen ließ die Gäste ahnen, welche Entwicklungen inzwischen durchlaufen wurden.

Schüler aus dem ersten und zweiten Ausbildungsjahr lockerten den festlichen Abend mit Musik und Theater auf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto brennt fast vollständig aus
Landsberg
Auto brennt fast vollständig aus
Auto brennt fast vollständig aus
Inzidenz knapp unter 200
Landsberg
Inzidenz knapp unter 200
Inzidenz knapp unter 200
Ein erster Schritt zur Bachl-Erweiterung
Landsberg
Ein erster Schritt zur Bachl-Erweiterung
Ein erster Schritt zur Bachl-Erweiterung
Der neue Brauchtumspfleger im Landkreis Landsberg
Landsberg
Der neue Brauchtumspfleger im Landkreis Landsberg
Der neue Brauchtumspfleger im Landkreis Landsberg

Kommentare