Herausforderung und Frage

Im Rahmen der „Info-Tage Islam“ zeigt das Filmforum Landsberg am 19. September „The Green Wave“. Foto: kino.de

Der Islam beschäftigt die Menschen in der westlichen Welt. „Kein ganz neues Phänomen“, sagt Pfarrer Detlev Möller. Um sich mit der „Religion Islam“ auseinanderzusetzen und sie besser wahrzunehmen veranstal­- tet die Evangelische-Lutherische Christuskirche Landsberg von 18. bis 30. Septem­- ber die „Info-Tage Islam“. Zwei Experten halten Vorträge, zum Abschluss gibt es das Konzert „KlangSprache des Orients“ im evangelischen Gemeindehaus.

„Seit seinem Entstehen ist der Islam als Herausforderung und Frage empfunden worden“, so Pfarrer Möller. Der moderne Islamismus habe die Herausforderung noch verstärkt. „Viele sehen in der Religion aus Mekka nichts weiter als eine Religion der Gewalt und des Terrors.“ Auch die aktuelle Entwicklung in Syrien scheine das einmal mehr zu bestätigen. Daher sollen die Infotage ein Forum zur Diskussion, zum Gespräch, auch zum Widerspruch und zur Auseinandersetzung sein. „Vor allem aber sollen sie uns helfen, die andere Religion besser wahr­zunehmen“, wünscht sich Möller. Dazu hat die evangelische Kirchengemeinde zwei Fachleute eingeladen. Zunächst, am 18. und 20. September, ist Pfarrer Dr. Rainer Oechslen zu Gast. Der Kirchenrat ist seit 2007 Beauftragter für interreligiösen Dialog und Islamfragen in der bayerischen Landes­kirche. Am 24. September kommt Prof. Dr. Hartmut Bobzin. Für den Orientalisten aus Erlangen ist die Beschäftigung mit dem Koran zur Lebensaufgabe geworden. Nachdem er unter anderem in den 70er Jahren zwei Jahre lang Arabistik in Damaskus studierte, besorgte er 1995 eine Neubearbeitung der poetischen Koranübersetzung von Friedrich Rückert. 2010 erschien schließlich seine eigene Koranübersetzung. „Aber nicht nur die Gelehrten sollen zu Wort kommen“, sagt Pfarrer Möller und so gibt es am 30. September einen Kulturabend sowie am 19. September einen Filmabend im Rahmen des Filmforums im Stadttheater Landsberg. Gezeigt wird „The Green Wave“. Der Film dokumentiert die Ereignisse des Iraner Volksaufstandes im Sommer 2010 mit Zeitzeugen-Aufnahmen von Massenveranstaltungen und Staatsgewalt, mit Zitaten aus Blogs und Interviews sowie mit Beiträgen von namhaften Friedensaktivisten, wie der Exil-Iranerin und Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi. Zum Kulturabend mit Musik und Literatur am 30. September kommt Roman Bunka. Der Gitarrist und Komponist ist einer der führenden europäischen Oud-Spieler. Bei diesem Instrument handelt es sich um die arabische Laute. Dazu gibt es Texte der modernen arabischen Literatur mit der Rundfunksprecherin Alexa Dorow, und der in Landsberg lebende Perser Alireza Shoraei rundet den Abend ab mit Hafiz-Rezitationen. Shoraei wird sie auf Fasi lesen, Dorow auf Deutsch.

Auch interessant

Meistgelesen

Umzug startet mit Schreck
Umzug startet mit Schreck
Geister steigen aus dem See
Geister steigen aus dem See
Kaltenbergs "letzter Ritter"
Kaltenbergs "letzter Ritter"
Grundstein für Millionen-Investition
Grundstein für Millionen-Investition

Kommentare