Mehr Zecken?

Experten befürchten Zeckensommer

+
Experten rechnen mit einem Zeckensommer. Der milde Winter und die Klimaerwärmung bieten optimale Bedingungen für die Tierchen.

Landkreis – Sie sind klein und recht unscheinbar – können dem Menschen aber äußerst gefährlich werden. Die Rede ist von Zecken. Dieses Jahr rechnen die Experten mit einem wahren Zeckensommer. Damit steigt natürlich auch die Gefahr, sich mit FSME oder Borreliose anzustecken.

Anfang des Jahres wurde der Landkreis offiziell zum FSME-Risikogebiet erklärt. Damit reiht er sich in eine lange Liste ein. 91 der 96 bayerischen Landkreise und kreisfreien Städte gelten ebenfalls als Risikogebiet.

2018 wurden 40 Borreliose und ein FSME-Fall im Landkreis gemeldet, erklärt Carina Hommer vom Landsberger Gesundheitsamt. Heuer waren es bisher fünf Borreliose-Fälle. FSME wurde noch nicht gemeldet.

Wie Hommer erklärt, sind Zecken mehrjährige Tiere, die ab einer Temperatur von circa acht Grad aktiv werden. „Die Mehrzahl der FSME-Erkrankungen finden in den Monaten Mai bis Oktober statt.“ So auch 2018 mit den meisten Fällen im Juni. Der milde Winter und die Klimaerwärmung spielt den Krabbeltieren natürlich in die Hände. Deshalb gehen Experten auch von gehäuften FSME- und Borreliose-Fällen in diesem Jahr aus.

Gegend FSME existiert eine Schutzimpfung, diese sei auch grundsätzlich zu empfehlen, meint Hommer. Bei der Borreliose sieht es hingegen anders aus. Hier existiert keine wirksame Impfung. Deshalb gilt: nach einem Aufenthalt in der freien Natur den Körper absuchen. „Insbesondere bei Kindern können die Zecken am Haaransatz sitzen.“ Die Zecke sollte mit einer speziellen Zeckenzange entfernt und die Einstichstelle anschließend beobachtet werden. „Bei der Borreliose tritt häufig ein sich ausbreitender Hautausschlag an der Einstichstelle nach einem Zeckenstich auf“, weiß Hommel. In diesem Fall sollte man sofort einen Arzt aufsuchen.

Stephanie Novy

Auch interessant

Meistgelesen

Unbekannte sprengen Zigarettenautomat in Reichling
Unbekannte sprengen Zigarettenautomat in Reichling
Jugendliche Graffiti-Sprüher identifiziert
Jugendliche Graffiti-Sprüher identifiziert
Klinikum Landsberg will Parkplatz extern bewirtschaften lassen
Klinikum Landsberg will Parkplatz extern bewirtschaften lassen
Kommunalwahl 2020: SPD verzichtet auf Landrats-Kandidat
Kommunalwahl 2020: SPD verzichtet auf Landrats-Kandidat

Kommentare