Großes Potential

+
Die Preisträger freuen sich über die Auszeichnung mit dem Schulewirtschaft-Preis „Das hat Potential“ 2016: Laudatorin Angela Papenburg, Helmut Happach, Sonja Oswald, Marco Krebold (Ausbilder Hilti), Bereichsleiterin Aus- und Weiterbildung Erni Steckenleiter, Ausbilder Martin Herz soewi Iris Gleicke, Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie (v. links).

Kaufering – Die Hilti GmbH Industriegesellschaft für Befestigungstechnik wurde vor kurzem in Berlin mit dem zweiten Platz des Schulewirtschaft-Preis „Das hat Potential“ ausgezeichnet. Der Preis wird an Unternehmen verliehen, die sich in vorbildlicher Weise für berufliche Orientierung und einen gelungenen Übergang von der Schule in den Beruf engagieren.

Die Auswahl des richtigen Berufs, eigene Talente entdecken und selbst herausfinden, was einem Spaß macht – das sind herausfordernde Fragen, vor denen jungen Menschen mit dem Eintritt ins Berufsleben stehen. Gut ist es dann, wenn Eltern, Schulen und die Unternehmen vor Ort Orientierungshilfe bei diesen grundlegenden Entscheidungen leisten. Erste Einblicke in einen zukünftigen Arbeitsplatz helfen einzuschätzen, was einem dort erwartet.

Bei Hilti können Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Eltern am jährlichen Berufsinformationstag einen Blick hinter die Kulissen des internationalen Familienunternehmens werfen. In entspannter Atomsphäre werden Fragen geklärt und erste Kontakte geknüpft. Wer einen praxisnahen Eindruck von seinem Wunschberuf erhalten möchte, kann sich bei einem Betriebspraktikum bei Hilti umfassend informieren. An konkreten Aufgaben können die Schülerinnen und Schüler den Beruf und die Ausbildung bei Hilti „erschnuppern“ und erste berufliche Erfahrungen sammeln. Außerdem bietet Hilti regelmäßig Betriebserkundungen an, um Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräften einen Einblick in den Betriebsalltag zu geben. Darüber hinaus engagiert sich Hilti im Projekt Schule & Werte für Mittelschüler sowie bei der Girls‘ Day Akademie in Kooperation mit der Realschule Kaufering.

Seit Gründung am 6. April 1987 ist Hilti ein aktives Mitglied im Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Landsberg am Lech und unterstützt die Aktivitäten des Netzwerks in der Planung und Durchführung. Seit vielen Jahren stellt die Hilti GmbH für den Arbeitskreis außerdem ein Beiratsmitglied von der Wirtschaftsseite.

Aufgrund des großen Engagements für Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte sowie der erfolgreichen Schulewirtschaft-Arbeit im Arbeitskreis Landsberg wurde Hilti nun mit dem zweiten Platz in der Kategorie Mittlere Unternehmen Schulewirtschaft-Preis „Das hat Potential“ ausgezeichnet. Verliehen wurde der Preis von Iris Gleicke, Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, bei der Veranstaltung in Berlin.

„Unser Ziel ist es, jungen Menschen einen Einblick in das Arbeitsleben zu ermöglichen, ihnen Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten aufzuzeigen und sie bei der Berufswahl zu unterstützen“, so Erni Steckenleiter, Bereichsleiterin Aus- und Weiterbildung Hilti GmbH Industriegesellschaft für Befestigungstechnik. „Darüber hinaus lernen auch unsere Auszubildenden in spannenden Schüler-Azubi-Projekten und erweitern ihr Wissen. Mit Freude und Stolz betreuen sie Schülerinnen und Schüler und begeistern diese für die Ausbildung. Umso mehr freuen wir uns, dass unser Engagement nun mit dem zweiten Platz des SCHULEWIRTSCHAFT-Preis honoriert wird“, so Steckenleiter weiter.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Wie sieht das neue Inselbad aus?
Wie sieht das neue Inselbad aus?
Deutsch allein reicht nicht
Deutsch allein reicht nicht
Parknotstand durch Neubau?
Parknotstand durch Neubau?

Kommentare