Historisches zerstückelt

Erst einen problematischen Umbau vollziehen und dann auf Aufforderung einen Bauantrag stellen. So etwas kommt absolut nicht gut an – weder bei der Stadt noch beim Gericht. Im Fall zweier Gauben über der Ze­der­bräu-Passage muss sich Bauherr und Geschäftsmann Hans W. aus Landsberg beugen. Das Verwaltungsgericht bestätigte am Donnerstag die Beseitigungsanordnung.

Im August 2007 ging der Bauantrag in der Stadtverwaltung ein: Das Dachgeschoss des Gebäudes zwischen Ludwig­straße und Zederbräupassage sollte ausgebaut werden. Zwei Gauben sah der Antrag vor, um den neuen Wohnraum auch ansprechend zu belichten. Nicht ganz unproblematisch in der Dachlandschaft des Altstadtensembles. So sah es auch ein Vertreter des Landes­amtes für Denk­- malschutz beim Ortstermin in der Lechstadt: „Das geht an dieser Stelle nicht“, hieß es. Der Bauantrag für die zwei Gauben wurde abgelehnt, ebenso die Nutzungsänderung des Dach­ge­schosses. Höchst erstaunt hatte man sich im Bauordnungsamt der Stadt ohnehin schon Monate zuvor die Augen gerieben, als der Eingriff in die Dachlandschaft ohne Genehmigung erfolgt war. Mehr noch, der Bauherr hatte dafür kurzerhand zwei Balkenstücke aus dem historischen Dachstuhl heraussägen lassen. Dieser ist auf das Jahr 1840 datiert und steht unter Denkmalschutz. Stadt und Denkmalschutzbe­hörde schlugen als Kompromiss vor: statt zweier großer Gauben drei bis vier kleine zwischen den Sparren einbauen. Verbunden damit ist der Wiedereinbau des alten Gebälks, das ja noch vorhanden ist. Der Bauherr quittierte diesen Vorschlag in einem neuerlichen Bauantrag zusätzlich mit zwei bis drei Dachflä­chen­fenstern. Nach der Augenscheinnahme vor Ort und anschließender Beratung im Sitzungssaal des Rathauses gab Verwaltungsrichter Dr. Volker Berberich der Stadt recht. Bauherr Hans W. muss somit die Unterlagen für die kleinen Gauben als Ersatz für die großen vorlegen. Tut er das nicht, kann die Stadt das im Moment ruhende Verfahren wieder in Gang setzen und auf den Rückbau pochen.

Auch interessant

Meistgelesen

Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Landsberg verzeichnet massive Preissteigerung bei Grund & Boden
Landsberg verzeichnet massive Preissteigerung bei Grund & Boden
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg

Kommentare