Vorsätzliche Brandlegung nicht ausgeschlossen

Im Landkreis Landsberg brennt wieder eine Scheune

Scheunenbrand bei Penzing
+
Am Sonntag brannte bei Penzing diese Scheune nieder. Brandstiftung ist nicht auszuschließen.
  • Susanne Greiner
    vonSusanne Greiner
    schließen

Penzing - Aus bislang ungeklärter Ursache geriet vergangenen Sonntagnachmittag eine Feldscheune am Ortsrand von Penzing in Brand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen. Das Ereignis erinnert an die Scheunen-Brandserie Ende 2019, deren Täter allerdings gefasst wurden.

Gegen 16.15 Uhr entdeckte ein Anwohner aus Penzing den Brand einer Feldscheune und alarmierte Feuerwehr und Rettungskräfte, informiert das Polizeipräsidium Oberbayern Nord. Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Penzing, Kaufering, Landsberg, Untermühlhausen, Epfenhausen und Oberbergen stand die Feldscheune samt des dort aufbewahrten Lagerguts - Stroh-/ Heuballen, Wasserfass und Bauholz - in Flammen. Durch sofort eingeleitete Löschmaßnahmen konnte der Vollbrand aber unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Zur Unterstützung der laufenden Ermittlungen vor Ort wurde bei den heutigen Untersuchungen ein Brandmittelspürhund eingesetzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen kann eine vorsätzliche Brandlegung nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Sachdienliche Hinweise, die in Verbindung mit dem Vollbrand der Scheune stehen könnten, nimmt die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141-612-0 entgegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Inzidenz sinkt weiter, aber noch ein Todesfall
Inzidenz sinkt weiter, aber noch ein Todesfall
Bayern trägt Intel den Fliegerhorst Landsberg an
Bayern trägt Intel den Fliegerhorst Landsberg an
Impfkritiker Rolf Kron darf vorläufig nicht mehr als Arzt praktizieren
Impfkritiker Rolf Kron darf vorläufig nicht mehr als Arzt praktizieren
Hoffnung auf Sammersee-Festival im August
Hoffnung auf Sammersee-Festival im August

Kommentare