Lechstrand öffnet am Samstag

In Landsberg kein Lechstrand für die Jugendlichen

Lechstrand Landsberg
+
Ab Samstag könnte es am Lechstrand wieder so aussehen - aber Jugendliche unter 16 Jahren dürfen vorerst nicht an den Strand.
  • Susanne Greiner
    VonSusanne Greiner
    schließen

Landsberg – Der Lechstrand macht am Samstag auf – wenn nicht ein Gewitter dazwischenfunkt. Aber alle Bedingungen für die Eröffnung seien erfüllt, informiert Bäderleiter der Stadtwerke Reinhold Dippold. Einen Wermutstropfen – eigentlich einen ganzen Wermutswasserfall – gibt es: Unter 16-Jährige dürfen nicht auf den Strand. Auch nicht mit den Eltern.

„Wir hoffen, dass die Eröffnung zum Wochenende klappt!“, hatte der Bäderbetriebsleiter der Stadtwerke Reinhard Dippold noch am Montag gesagt. Alle technischen Voraussetzungen seien erfüllt. So seien inzwischen auch die noch fehlenden Flusssteine in der Lagune von der Firma Ditsch am Freitag geliefert und eingesetzt worden. Man habe inzwischen ausreichend Personal gefunden, um sieben Tage in der Woche gemäß des erstellten Gutachtens (der KREISBOTE berichtete) den Strand beaufsichtigen zu können. Auch andere Voraussetzungen wie das Anbringen der Hinweisschilder und einer Leine, sei erfolgt.

Eine Schutzhütte für die Wasserwacht werde auch noch gebaut. Die spendet laut Vorstand des Vereins Lechstrand Peter Pechtold der Verein selbst, er werde sie auch errichten - bis auf das Fundament, das die Stadtwerke bauen werden.

Dass Unter-16-Jährige nicht auf den Strand dürften, auch nicht in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, sei juristisch bedingt, sagt der Bäderleiter. Ob das so bleiben werde, wisse man jetzt noch nicht. Der Lechstrandverein bemühe sich hier um eine baldige Änderung.

Bei einer Besichtigung am Dienstag mit dem Wasserwirtschaftsamt Weilheim (WWA) seien die Bedingungen geprüft und genehmigt worden. Der Vertrag bezüglich Haftung und Aufgabenverteilung mit dem WWA – das Gelände gehört dem Freistaat – werde noch geprüft und in den kommenden Tagen unterzeichnet, versichert Dippold.

Der Lechstrandverein wird sich weiterhin um die Standfläche kümmern, betont Pechtold. Für den Wasserbereich seien jedoch allein die Stadtwerke Landsberg verantwortlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Leben für den Amazonas Europas
Landsberg
Mehr Leben für den Amazonas Europas
Mehr Leben für den Amazonas Europas
Stadtwerke Landsberg mit Zuversicht
Landsberg
Stadtwerke Landsberg mit Zuversicht
Stadtwerke Landsberg mit Zuversicht
Sturmwarnleuchten über dem Ammersee
Landsberg
Sturmwarnleuchten über dem Ammersee
Sturmwarnleuchten über dem Ammersee
Inzidenz steigt - aber keine Klinik-Einweisungen
Landsberg
Inzidenz steigt - aber keine Klinik-Einweisungen
Inzidenz steigt - aber keine Klinik-Einweisungen

Kommentare