Die Rosenheim-Cops gesichert

+
Die Vorstandsmitglieder Schondorfer Wasserwacht trafen sich nach der Neuwahl an der Rettungsstation (von links): Maurizio Kaiser, Isabell Birkner, Wasserwachtarzt Dr. Wolfgang Moser, Michael Kluge, Vorsitzender Stefan Birkner, Roland Haberl, Andrea Eibl und Georg Hersam.

Schondorf – Mit 60 Motorboot- und vier Taucheinsätzen haben die Mitglieder der Wasserwacht Schondorf im zurückliegenden Jahr dafür gesorgt, dass Wassersportlern und Badegästen auf und am Ammersee bei Notfällen nichts Schlimmeres passiert ist. Ob bei Erster Hilfe am Badesteg, bei Hilfeleistung für Surfer oder Segelbootbesatzungen, Sachbergungen oder Vermisstensuchen – immer waren die freiwilligen Helfer sofort zur Stelle, wenn Alarm ausgelöst wurde.

Leider gab es im vergangenen Jahr auch eine Totenbergung, wie Vorstand Stefan Birkner bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung in der Sportgaststätte Schondorf ausführte. 415 Mitglieder zählt die Schondorfer Wasserwacht im Bayerischen Roten Kreuz, davon 44 Aktive.

Unter den Gästen waren auch Schondorfs Bürgermeister Ale­xander Herrmann und Sigi Dumbsky, der Technische Leiter der Kreiswasserwacht Landsberg. Sie staunten über die enorme Zahl von 2.000 Einsatz- und Wachstunden, die 2016 geleistet wurden.

Zu den Aufgaben der Wasserwacht gehörten unter anderem die Sanitätsabsicherungen beim zweitägigen Sammerseefestival, beim Ammersee-Höhenlauf oder beim Sankt-Martins-Umzug. Im Schichtbetrieb wurde die 24-Stunden-Regatta des Landsberger Segelclubs begleitet. Zu den angenehmen Aufgaben gehörte die Sicherung der Dreharbeiten für eine Folge der ZDF-Serie „Die Rosenheim-Cops“, die am Schondorfer Uferbereich aufgenommen wurde. Zusammen mit anderen Vereinen hat man sich auch aktiv beim Aufstellen des neuen Maibaums beteiligt. Beliebt sind die Wasserwachtler durch das schon traditionelle Einsammeln der Christbäume nach den Feiertagen.

Feier im Juli

Erfreuliches konnte die Vorstandschaft über das neue Fahrzeug der Schnelleinsatzgruppe (SEG) berichten, das schon einige Male zum Einsatz kam. Wegen der Größe des Wagens musste man sich nach einer neuen Garage umsehen. Die Gemeinde half schnell und unbürokratisch mit einer unbenutzten Feuerwehrgarage. Das SEG-Fahrzeug wird am Sonntag, 9. Juli, an der Wasser­wachtstation (Seestraße 1) gesegnet. Zu dieser Feier mit Blasmusik und Weißwurstfrühstück ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.

Die SEG-Schondorf besteht derzeit aus 26 Mitgliedern, wobei 90 Prozent die Wasserwacht stellt. Zur Ausrüstung gehören neben Fahrzeug und Motorbooten auch ein Eisrettungsschlitten. Die Gruppe kommt nicht nur im Landkreis Landsberg zum Einsatz, sondern bei Bedarf auch landkreisübergreifend.

Übrigens: Die Schondorfer Wasserwachtler sind nicht nur rettungstechnisch versiert, sie haben auch handwerklich viel drauf. Nachdem sie 2015 einen neuen Rettungssteg gebaut hatten, war im Herbst 2016 die Slip­anlage für das Rettungsboot dran. Jetzt können die Helfer auch bei niedrigem Wasserstand schnell ausrücken.

„Solche Leistungen und Anstrengungen sind nur möglich mit unserem tollen Team, das stets fest anpackt“, betonte Vorsitzender Stefan Birkner. Mit besonderer Freude gab er bekannt, dass seit diesem Jahr die Stelle des Jugendleiters mit Michael Kluge wieder besetzt werden konnte. Seine Stellvertreterin ist Isabell Birkner. Im Hinblick auf die enormen Aufgaben der Vorstandschaft äußerte Birkner die Hoffnung, dass bald Jüngere in die eine oder andere Führungsposition nachrücken werden.

Der neue Vorstand

Bei Vorstandswahl gab es folgende Ergebnisse: 1. Vorsitzender Stefan Birkner, 2. Vorsitzender Roland Haberl, Technischer Leiter Andreas Ficht, Stellvertreter Maurizio Kaiser, Jugendleiter Michael Kluge, Stellvertreterin Isabell Birkner, Kassier Andrea Eibl und Schriftführerin Anita Westphal. Sie alle freuen sich mit ihren Aktiven auf eine hoffentlich relativ unfallfreie Saison, die am 22. April beginnt.

Dieter Roettig

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Behörde zieht es in den Osten
Behörde zieht es in den Osten
Okay für Magic Lake
Okay für Magic Lake
Landflucht als Fremdwort
Landflucht als Fremdwort

Kommentare