Junger Mann spricht 15-Jährige in Bushaltestelle an

Nötigung zum Sex scheitert

+
An einer Kauferinger Bushaltestelle wurde am Montag eine 15-Jährige beinahe zum Sex genötigt.

Kaufering – Von wegen, das gebe es nur nachts in dunklen Gassen: Ein etwa 16- bis 17-jähriger Unbekannter hat letzten Montag eine 15-Jährige zum Sex aufgefordert – gegen Mittag an einem der Hauptverkehrspunkte Kauferings. Ein 25-Jähriger funkte dazwischen.

13.25 Uhr, Kreuzung zwischen Augsburger Straße (B17) und ­Iglinger Straße: An der Bushaltestelle spricht ein junger Mann, etwa 1,70 Meter groß, eine 15-Jährige an. Er fordert sie erst verbal zu sexuellen Handlungen auf, packt die Teenagerin dann noch am Arm. Glück für das Opfer, dass noch ein Zeuge in der Nähe war: der etwa 25-Jährige, der die Szene wohl beobachtet hatte, schritt dazwischen, sodass der Angreifer von dem Mädchen abließ.

Um den Fall aufzuklären, sucht die Polizei nun sowohl den jungen Lustmolch wie auch den 25-jährigen Retter. Der schlanke etwa 16- bis 17-Jährige wurde folgendermaßen beschrieben: er habe nur gebrochen deutsch gesprochen und stammt voraussichtlich aus dem nord- oder ostafrikanischen Raum. Außerdem erinnert sich das Mädchen an kurzes, dichtes, hochstehendes und krauses Haar sowie eine blaue Jeans und einen schwarzen Kapuzenpulli. Und auch den 25-Jährigen, zu dem jedoch keine weiteren Details bekannt sind, suchen die Beamten. ­Hinweise an die Polizei unter Tel. 08191/9320.

Marco Tobisch

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Im ehemaligen Wagner-Haus gibt es wieder einen Laden – von und mit Therese Grosswiele
Im ehemaligen Wagner-Haus gibt es wieder einen Laden – von und mit Therese Grosswiele
Kampf um den Sieg: Deutschland gegen Mexiko
Kampf um den Sieg: Deutschland gegen Mexiko
Was macht der Landkreis, wenn die Afrikanische Schweinepest kommt
Was macht der Landkreis, wenn die Afrikanische Schweinepest kommt
Finning feiert 1200-Jähriges  mit Markttreiben und Serenade
Finning feiert 1200-Jähriges  mit Markttreiben und Serenade

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.