Landsberger Open-Air-Kino startet

Kaiserschmarrn auf dem Landsberger Rossmarkt

Kinobetreiber Rudolf und Klara Gilk mit Filmvorführer Klaus Berghofer
+
„Ja, es passt!“ Die Kinobetreiber Rudolf und Klara Gilk mit Filmvorführer Klaus Berghofer (rotes Shirt) bei der Stellprobe auf dem Rossmarkt.
  • Toni Schwaiger
    VonToni Schwaiger
    schließen

Landsberg – Ja, es passt! Nein, nicht das mit der wohl bekanntesten Süßspeise aus der österreichischen Küche. Das haben die Wirtsleut‘ vom Fischerwirt ohnehin so gut drauf, dass Namensgeber Kaiser Franz Joseph seine helle Freude daran hätte. Das mit dem Open-Air-Kino auf dem Rossmarkt passt. Hoffentlich. Die aktuelle Corona-­Lage lässt Kino unterm Sternenhimmel wieder zu. Und so wird voraussichtlich am 29. Juli der erste Film über die riesige Leinwand laufen. Eberhofers Kaiser­schmarrndrama vielleicht. Oder hoffentlich.

Natürlich schwebt über dem neuerlichen Open-Air-Kino-Anlauf das Damoklesschwert der Corona-Pandemie. Aktuell aber ist die Entwicklung so positiv, dass Rudolf und Klara Gilk sehr positiv gestimmt sind. Im zweiten Anlauf sollte es doch klappen, das mit der Jubiläumsveran­staltung. Das 20-Jährige sollte ja schon im vergangenen Jahr über die Bühne gehen, doch daran war mitten in der Pandemie nicht zu denken.

Dann eben in diesem Jahr. Die Genehmigung steht noch aus, aber irgendwann muss man ja mit den Vorbereitungen beginnen. „Die Lage lässt es zu“, sagt Gilk, rückt auf dem Rossmarkt ein paar Stühle und Stuhlreihen zurecht, zückt das Metermaß und ist zufrieden. „Ja, es passt!“ 1,50 Meter zwischen und je nach Bedarf in den Reihen müssen sein. Das geht. Und nein, die bis zu 700 Zuschauer an einem Kino-Open-Air-Abend wird es in Zeiten von Corona gewiss nicht geben, aber 500 seien durchaus möglich. Das hat die Stellprobe gestern Vormittag auf dem Rossmarkt ergeben. Dem Fischerwirt werde ein eigenes Kontingent zugeschrieben. Doch auch dort gilt: kein Kinogenuss ohne Ticket.

Apropos Ticket. Die Sitzplätze werden alle nummeriert sein, erläutert der Betreiber des Olympia-Filmtheaters. Das bringt einige Vorteile mit sich. So gehört zumindest in diesem Jahr das frühzeitige Auslegen der Decke oder Jacke zur „Reservierung“ des wohl besten freien Platzes der Vergangenheit an. Online werde man sich sein Ticket buchen können, womit die Auswahl des gewünschten Platzes einhergehe, kündigt Rudolf Gilk weiter an. Einen ähnlichen Vorverkaufsservice will er auch direkt im Olympia-Filmtheater anbieten.

Und das Programm für das Open-Air-Kino vom 29. Juli bis 15. August? „Das steht bereits“, sagt Gilk, will aber noch keine Details preisgeben. Nur eines scheint bereits jetzt sicher: Der neue Eberhofer-Krimi „Kaiserschmarrndrama“ nach dem Bestseller von Rita Falk wird im Mittelpunkt des Geschehens auf dem Rossmarkt stehen. Vier- bis fünfmal wird er wohl zu sehen sein. Weil er halt so gut zum Landsberger Freiluftkino und zur besonderen Atmosphäre auf dem Rossmarkt passt.

Übrigens: Im siebten Film der beliebten Krimi-Reihe bekommt es Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) mit einem pikanten Fall zu tun, hinter dem womöglich ein Serienmörder steckt. Ein frischer Tatort führt ihn in den Wald von Niederkaltenkirchen. Dort liegt eine entblößte Frauenleiche. Bei der Dame handelt es sich um Mona, die Schwester des Pfarrers aus dem Nachbardorf, die erst kürzlich hierher gezogen war und Simmerls neue Nachbarin wurde. Ihr Geld verdiente sie mit Online-Stripshows, zu ihren Kunden gehörten neben Simmerl (Ferdinand Hofer) auch Flötzinger (Daniel Christensen) und Leopold (Gerhard Wittmann). Doch könnte einer von ihnen tatsächlich der Täter sein? Die Antwort darauf gibt es demnächst auf dem Rossmarkt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Schüler positiv getestet
Landsberg
Mehrere Schüler positiv getestet
Mehrere Schüler positiv getestet
Kultursommer am Lech startete am Freitag mit Adi Hauke
Landsberg
Kultursommer am Lech startete am Freitag mit Adi Hauke
Kultursommer am Lech startete am Freitag mit Adi Hauke
Mord in Obermeitingen - Sohn vermindert schuldfähig
Landsberg
Mord in Obermeitingen - Sohn vermindert schuldfähig
Mord in Obermeitingen - Sohn vermindert schuldfähig
Neue Adresse für Sushi-Liebhaber: SHIRO Sushi in der Landsberger Katharinenstraße
Landsberg
Neue Adresse für Sushi-Liebhaber: SHIRO Sushi in der Landsberger Katharinenstraße
Neue Adresse für Sushi-Liebhaber: SHIRO Sushi in der Landsberger Katharinenstraße

Kommentare