Finningerin wird Kalendergirl

Finningerin Larissa im "Pirelli-Kalender" der Jungbauernschaft

+
Larissa Lechner (3. von rechts und kleines Bild) aus Finning hat es als Model in die „Bayern Girls Edition“ des Bayerischen Jungbauernkalenders 2020 geschafft. Nach dem Fotoshooting stellten sich die sechs jungen Damen aus ganz Bayern auf der Kuhweide der Presse vor.

Finning – Während es beim KREISBOTEN-Trachtenmadl nur eine Siegerin gibt, sind es beim Jungbauernkalender gleich sechs junge Damen, die aus fast 200 Bewerbungen aus dem ganzen Freistaat das große Los gezogen haben: Sie sind die Stars in der „Bayern Girls Edition 2020“, der mittlerweile 15. Auflage der erfolgreichen Kalenderreihe, herausgegeben von der Bayerischen Jungbauernschaft mit rund 20.000 Mitgliedern.

Aus dem Landkreis Landsberg hat es als Einzige die 21-jährige Larissa Lechner aus Finning in den „Pirelli-Kalender der Bauernschaft“ geschafft. Voraussetzung für den Abstecher in die Welt der Fotomodels war für sie und die anderen jungen Frauen eine berufliche Tätigkeit in der Landwirtschaft oder anverwandten Zweigen. Und da konnte Larissa mit ihrer derzeitigen Ausbildung zur Ländlichen Hauswirtschafterin auf einem Milchviehbetrieb mit Straußenhaltung punkten. Auch in der Freizeit schlägt ihr Herz für Landwirtschaft und Kühe auf dem Hof ihres künftigen Mannes, wo sie bereits kräftig mitarbeitet.

Wir besuchten Larissa auf dem Bauernhof Wunderl am Weßlinger See, wo gerade das mehrtägige Fotoshooting mit allen Kalendergirls vor dem Abschluss stand. Das Fotografenteam Dieter Sajovic und Jana Scherr von der „Abbilderei“ fand auf dem blitzsauberen Hof genügend tolle Motive für die Jubiläumsedition. Die waren insofern vorgegeben, als dass die Fans aus den Kalendern der letzten Jahre die besten Fotos via Internet voten konnten. Und die mussten mit den aktuellen Girls neu interpretiert werden.

Dieter Sajovic: „Dieses Shooting war schon eine besondere Herausforderung. Aufgabe war es, die Momente der alten Bilder weiterzuspinnen und ihnen ein aktuelles Quäntchen Geschichte zu geben.“ Ob auf der Kuhweide, im Kälberstall, auf schweren Traktoren, im Heu oder beim Apfelbaumbeschnitt entstanden Fotos, die erotisch, aber trotzdem ästhetisch sind. Denn „a bisserl sexy muss so a Kalender schon sein“, so der Steirer Dieter Sajovic. Die junge Landwirtschaft sei nämlich nicht mehr bieder und konservativ, sondern modern und aufgeschlossen.

Larissa Lechner hat das Fotoshooting viel Spaß gemacht und sie freut sich auf den großformatigen Kalender, der am 12. Oktober auf den Markt kommt. Premiere ist bei einer großen „Kalendergirl-Party“ in Vilshofen. Bis dahin bleibt die ambitionierte 21-Jährige wie gehabt ganz bodenständig. In ihrer Freizeit spielt sie Fußball in der Damenmannschaft des TSV Finning und ist Kassiererin beim örtlichen Theaterverein. Ihr großer Traum für die Zukunft: Ein eigenen Erlebnisbauernhof mit vielen Tieren.

Näheres zum Jungbauernkalender „Bayern Girls Edition 2020“ auf der Webseite und auf der facebook-Seite der Bayerischen Jungbauernschaft.

Dieter Roettig

Auch interessant

Meistgelesen

Erst das Oktoberfest, dann die After-Wies'n-Party in Thaining
Erst das Oktoberfest, dann die After-Wies'n-Party in Thaining
Ein großes Danke allen Zustellern des KREISBOTEN Landsberg!
Ein großes Danke allen Zustellern des KREISBOTEN Landsberg!
94-Jährige lässt sich von Bahnschranke nicht bremsen
94-Jährige lässt sich von Bahnschranke nicht bremsen
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!

Kommentare