Der Kampfgeist stimmt bei den Riederauern

Mit zwei 5. Plätzen sind die Triathlon-Damen des Erdinger Alkoholfrei Teams SC Riederau in die neue Saison der 1. Bundesliga gestartet. Zum Auftakt in Gladbeck traten sie mit Olesia Prystayko, Maria Shorets, Kathrin Mannweiler und Mathea Holaus an und nur eine Woche später mit Kathrin Mannweiler, Maria Shorets, Ulrike Blank sowie Katrin Esefeld.

Ebenso wie in Gladbeck waren auch beim zweiten Saisonrennen in Witten wieder zwei Wettkampfformate angesagt: Staffellauf und Teamrennen. Bei der Staffel absolvieren die Athletinnen nacheinander 320 Meter Schwimmen, 6 Kilometer Rad und 2 Kilometer Laufen, so dass von jeder Mannschaft immer eine Starterin auf der Strecke ist. Beim Teamrennen (320 m/10 km/3 km) werden die Teams gemäß den Abständen aus dem Staffellauf als Team geschlossen an den Start gehen. Eine Besonderheit bot das Schwimmen. Es fand in einem 20 Meter langen, portablen Schwimmbecken statt, das auf dem Parkplatz des Saalbau Witten aufgebaut wurde. Am Vormittag sah es für Riederau zunächst nicht nach einer guten Platzierung aus. Nachdem Katrin Esefeld und Ulrike Blank ihre Rennen beendet hatten, lag das Team noch auf Platz acht. Dann folgte allerdings eine fulminante Aufholjagd der jungen Maria Shorets. Sie war an diesem Tag in einer bestechenden Form und belegte in der Einzelwertung Platz 4. Sie übergab in Mannschaftsposition fünf liegend an ihre Teamkollegin Kathrin Mannweiler, die den 5. Platz bis ins Ziel verteidigen konnte. Am Nachmittag war ein spannendes Rennen zwischen Platz 3 und 7 zu erwarten. Die Teams boten den Zuschauern tollen Sport und packende Positionskämpfe. Die Damen des SC Riederau konnten dabei den Platz vom Vormittag verteidigen und landeten somit in der Endabrechnung auf Platz 5. Wie spannend dieses Rennen war, zeigen die Zeitabstände von nur fünf Sekunden zu Platz sechs und sieben. Das Resumee von Team Chef Jörg Tabellion fiel optimistisch aus: „Der Kampfgeist im Team hat gestimmt, was sich vor allem deutlich im Schlusssprint zeigte, als man die Konkurrenz in Schach hielt.“ Der nächste Bundesligawettkampf findet am 31. Juli in Offenburg statt.

Meistgelesen

Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
"Es war kein Betrug"
"Es war kein Betrug"
Dobrindt soll helfen
Dobrindt soll helfen
"So nicht, Herr Erdogan!"
"So nicht, Herr Erdogan!"

Kommentare