'Tierischer' Event bei 'Kunst geht baden':

Hengst tanzt im Warmbad Flamenco

+
Absolute Harmonie zwischen Katalin Fischer und Rahel Schröder auf ihrem Hengst Gambrino herrscht bei der Flamenco-Tanzshow, die am 1. Mai ab 21 Uhr im Warmbad Greifenberg im Rahmen der Kunstaktion „Freischwimmer“ aufgeführt wird.

Greifenberg – Für das künstlerische Abschiedsspektakel vom 1. bis 5. Mai im Warmbad Greifenberg haben sich 40 Künstler, darunter die drei Initiatoren Axel Wagner, Andreas Kloker und János Fischer, Skurriles und Außergewöhnliches einfallen lassen (der KREISBOTE berichtete). Wobei der in Dießen wirkende Bildhauer, Maler und Gestalter Fischer gleich noch einen Teil seiner Familie mit einbringt..

Seine Schwester Katalin Fischer und seine Tochter Rahel Schröder werden am 1. Mai zur Eröffnung sowie am 4. Mai (jeweils 21 Uhr) mit einer feurigen Flamenco-Tanzperformance und Pferde-Choreographie das Publikum auf Trab bringen. Mensch und Pferd zusammen beim Flamenco-Tanz sieht man sonst nur in Andalusien oder bei der Tournee von „Apassionata“ – und jetzt als Premiere erstmals im Landkreis Landsberg.

Was Katalin Fischer und Rahel Schröder mit ihrem Lusitano-Hengst „Gambrino“ einstudiert haben, ist Tanz, Drama und Reitkunst auf höchstem Niveau. Der KREISBOTE durfte bei den Proben dabei sein. Man spürte die hautnahe Harmonie zwischen Tänzerin, Reiterin und dem weißen Hengst, der mit Sanftmut, Wendigkeit und schönen Gängen zur Tango-Musik „tanzt“. Gänsehaut-Feeling pur.

Die faszinierende Verbindung aus Reit- und Tanzkunst kommt ursprünglich aus Andalusien, wo der Herr auf dem Rücken seines Pferdes tänzelnd um die Gunst seiner auserwählten Senorita warb. Er demonstrierte sich damit als Gentleman mit Geschicklichkeit, Grazie und Einfühlungsvermögen.

Die Idee zu der Flamenco-Pferde-Performance beim „Kunst geht baden“-Event lag auf der Hand, wenn man die Vita von Katalin Fischer und ihrer Nichte Rahel Schröder kennt. Katalin Fischer aus Dießen ist weit über die Landkreis-Grenzen hinaus bekannt als Regisseurin, Autorin und Schauspiel-Dozentin sowie mit der eigenen Theatergruppe „Virtuelle Companie“. Im Rahmen der Kreiskulturtage präsentiert sie am 15., 16., 18. und 25. Mai in der Klostermühle Windach ihr Stück „Flash“. Katalin Fischer ist aber auch begeisterte Flamenco-Tänzerin und gibt sogar Unterricht in diesem traditionellen spanischem Tanzstil.

Rahel Schröder wiederum ist von Kindheit an „Pferdenärrin“, hat auf Reiterhöfen gearbeitet und klassische Dressur gelernt. Von 2012 bis 2016 besuchte sie die weltbekannte Königlich-Spanische Hofreitschule im andalusischen Jerez de la Frontera mit Diplom-Abschluss als Bereiterin. Seitdem ist sie selbständige Bereiterin und betreut, pflegt und trainiert Pferde. Der achtjährige Hengst Gambrino ist ihr eigenes Pferd.

Bei Profis wie Katalin Fischer und Rahel Schröder darf sich das Publikum auf der zur Arena umfunktionierten Liegewiese im Warmbad Greifenberg auf eine Show der Extraklasse einstellen. Kunst-, Tanz- und Tierfreunde gleichermaßen werden auf ihre Kosten kommen. 

Dieter Roettig

Auch interessant

Meistgelesen

Erstes Wochenende des "Landsberger Sommers" ist Erfolg
Erstes Wochenende des "Landsberger Sommers" ist Erfolg
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
23-Jähriger schrottet seinen Porsche 911 GT3 RS
23-Jähriger schrottet seinen Porsche 911 GT3 RS
"Kino Open Air" heuer noch besser besucht als im Jahr zuvor
"Kino Open Air" heuer noch besser besucht als im Jahr zuvor

Kommentare