Das Kind als Schutzschild?

Kauferinger Arzt Kron mit Kind auf Berlin-Demo

+
Der Kauferinger Arzt und Homöopath Rolf Kron mit seinem Sohn in Berlin.

Kaufering/Berlin – Die Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Berlin zieht Kreise. Auch der in Kaufering niedergelassene Arzt Rolf Kron, Leiter des impfkritischen Stammtisches Levana in Landsberg, war dabei. Kron hatte bereits im Mai zur von Landrat Thomas Eichinger letztlich abgesagten Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen auf der Waitzinger Wiese aufgerufen. Auf der Demo in Berlin war er mit seinem knapp sieben­jährigen Sohn auf den Schultern. Und kam einem Polizisten zweimal zu nahe.

Dass es Krons Sohn dabei nicht gut geht, ist in dem Live-Mitschnitt des Senders RT Deutsch zu sehen: Das Kind, das Kron an den Fußgelenken festhält, hält sich die Ohren zu, schaut verängstigt. Dennoch geht Kron vor der RT-Kamera direkt auf einen der in einer Reihe stehenden Polizisten zu und redet auf ihn ein. Der Polizist stößt den Kauferinger mit der Handfläche zurück, da er den Mindestabstand nicht einhält und keinen Nasen-Mund-Schutz trägt. Kron redet weiter und geht wieder auf den Polizisten zu, der ihn erneut zurückstößt.

Der Sender RT Deutsch, der eine Live-Aufzeichnung der Demonstration ins Netz stellte, ist Teil von RT (bis 2009 Russia Today), ein vom russischen Staat finanzierter Auslandsfernsehsender mit Sitz in Moskau. Kritiker bezeichnen den Sender als Propagandakanal Putins. Verfassungsschutz und Bundeskriminalamt kritisieren, dass der Sender gezielt Falschinformationen zur Coronakrise verbreite.

Auf Facebook erzeugte die Demo-Szene auch den Vorwurf, dass Kron sein Kind als Schutzschild verwende und dass hier eine Gefährdung des Kindeswohls vorliege. Das Jugendamt Landsberg werde anhand eines Videos „keine öffentliche und offizielle Abschätzung oder Stellungnahme über eine Kindeswohlgefährdung abgeben“, antwortet Landrats­amts-Sprecher Wolfgang Müller auf Nachfrage. Auch theoretisch könne man nicht sagen, ob und wann eine Gefährdung vorliege. Das sei „immer eine gesamtheitliche Einzelfallbeurteilung“.

Generell gibt es für Kinder kein Demonstrationsverbot. Ob sie mitgenommen werden, obliegt dem Erziehungsberechtigten. Auch die Pressestelle des Berliner Innensenators Andreas Geisel weiß von keinen speziell für diese Demo erlassenen Anordnungen in Bezug auf Kinder. Die Video-Szene mit Kron ist dort allerdings bekannt.

Ob Eltern kleine Kinder auf Demonstrationen, auf denen Ausschreitungen zu erwarten sind, mitnehmen sollen, ist umstritten. Geisel kündigte laut ARD schon im Vorfeld „ein konsequentes Vorgehen der Polizei an, sollten sich Menschenansammlungen bilden.“ Ebenso hatten im Vorfeld rechtsextreme Gruppierungen zur Teilnahme aufgerufen. Kron selbst konnte oder wollte sich bis KREISBOTEN-Redaktionsschluss (Dienstagmittag) trotz mehrfacher Anfragen nicht zu dem Vorfall äußern.
Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Landsberg: Kontaktverfolgung im Griff
Corona im Landkreis Landsberg: Kontaktverfolgung im Griff
Gefälligkeitsatteste: Kripo ermittelt gegen Kauferinger Arzt
Gefälligkeitsatteste: Kripo ermittelt gegen Kauferinger Arzt
Landsberg: Wie die Schule bei der Wahl des Ausbildungsplatzes hilft
Landsberg: Wie die Schule bei der Wahl des Ausbildungsplatzes hilft
Das Walter Lang Trio im Stadttheater Landsberg
Das Walter Lang Trio im Stadttheater Landsberg

Kommentare