Das Motiv bleibt unklar

+
Die verunstaltete Eingangstür des Kauferinger Rathauses lässt darauf schließen, dass es sich um eine Serie handelt.

Kaufering – Unbekannte haben mit schwarzer Farbe mehrmals eine Faust auf die Eingangstür der Kauferinger Gemeindeverwaltung gesprüht. Schon im Februar hatte es ähnliche Vorfälle gegeben.

Damals war die Faust mit weißer Farbe und dem Zusatz „Der Wiederstand“ (korrekt: Widerstand; d. Red.) an verschiedene Türen in der Marktgemeinde, unter anderem die der Lechauhalle und der damaligen „Sportarena“, geschmiert worden. „Offensichtlich handelt es sich um eine Serie“, folgert Polizeisprecher Markus Siebert. Zu den Tätern gibt es noch keine Erkenntnisse und auch ihre Motivation sei unklar. Der jüngste Vorfall ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag vergangener Woche. Die Polizei bittet um Hinweise.

Meistgelesene Artikel

Wagenrekord, gutes Wetter und tolle Stimmung

Landsberg – Ausnahmezustand in der Lechstadt: Der Landsberger Gaudiwurm am Lumpigen Donnerstag konnte mit 33 Wagen nicht nur einen Rekord aufstellen, …
Wagenrekord, gutes Wetter und tolle Stimmung

Mit Dampfer über A96

Utting/Stegen – Die Regelaltersrente, die derzeit schleichend auf 67 Jahre ansteigt, gilt auch für die MS Utting – seit 1950 tuckerte sie über den …
Mit Dampfer über A96

Gewinnspiel: Hyundai Ioniq - der neue Star unter den Elektro-Autos

Still und leise, wie es sich für ein Elektro-Auto gehört, hat sich der Hyundai Ioniq innerhalb kürzester Zeit zum Verkaufsschlager entwickelt. Mit …
Gewinnspiel: Hyundai Ioniq - der neue Star unter den Elektro-Autos

Kommentare