Keine große Posten – Eresinger Gemeinderat will Haushalt ’09 am 11. März verabschieden

Als erste Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Windach wird in diesem Jahr Eresing den Haushalt aufstellen. Wie Bürgermeister Josef Loy auf der jüngsten Gemeinderatssitzung mitteilte, soll die Vorberatung im Finanzausschuss im Februar stattfinden, bevor das Zah- lenwerk am 11. März verabschiedet wird. Besonders kostspielige Projekte stehen nicht an, größere Posten sind lediglich die Anschaffung eines Mehrzweckfahrzeugs für die Feuerwehr und Arbeiten an der Wasserversorgungsanlage in Pflaumdorf.

Im dortigen Brunnen habe sich Schlamm abgesetzt, berichtete Loy. Deshalb müsse der Brunnen voraussichtlich regeneriert werden. Zuvor wird eine Kamerabefahrung durchgeführt. Die Eresinger Feuerwehr soll neben neuen Schutzanzügen und Geldern für Lehrgänge ein neues Mehrzweckfahrzeug für rund 50000 Euro erhalten. Die Anschaffung wird von der Regierung von Oberbayern bezuschusst, und auch der Feuerwehrverein will sich an den Kosten beteiligen. Des weiteren will die Gemeinde Eresing einen neuen Aufsitzmäher mit Räumgerät sowie eine Industriespülmaschine und diverse Ausrüstungsgegenstände für den Kindergarten anschaffen. Das Dorfgemeinschaftshaus und der Sitzungssaal sollen eine neue Medienausstattung erhalten. Des weiteren ist geplant, Mittel für das geplante Energiegutachten und die Umrüstung der Straßenbeleuchtung einzustellen. Zuschüsse wird die Gemeinde Eresing unter anderem zur Sanierung der Ulrichskapelle geben. Laut Bürgermeister Josef Loy weise das kleine Gotteshaus „akute statische Mängel“ auf.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Geister steigen aus dem See
Geister steigen aus dem See
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto

Kommentare