Kleine Florianifeier ganz groß

Repräsentanten aller Feuerwehren im Landkreis Landsberg fanden sich in St. Ottilien zur gemeinsamen Feier des Florianitages ein. Foto: Osman

So schnell kann’s gehen: „Was zum zweiten Mal stattfindet, ist Tradition“, befand Erzabt Jeremias Schröder am vergangenen Mittwoch bei einem feierlichen Ponitifikalamt zu Ehren des heiligen Florian. Über 300 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Landsberg waren nach St. Ottilien gekommen, um gemeinsam den Namenstag ihres Schutzpatrons zu begehen. So wuchs sich, was im vergangenen Jahr klein angefangen hatte, zu einer Großveranstaltung aus – zu einer neuen Tradition eben.

Am frühen Abend sammelten sich die Feuerwehrleute aus allen Landkreisgemeinden auf dem Parkplatz vor dem Emminger Hof, um dann gemeinsam, angeführt vom Spielmannszug Haunstetten, zur Klosterkirche zu marschieren. Der heilige Florian sei ein Symbol für Standhaftigkeit, erklärte der Erzabt in seiner Predigt. Auch Folter und Todesstrafe hätten ihn nicht dazu bewegen können, dem christlichen Glauben abzuschwören. „Florian hatte offenbar einen breiten Buckel. Er war einer, der stehen bleibt, wenn andere umfallen.“ Eben diese Qualität zeichne auch die modernen Floriansjünger aus. „Auch sie setzen sich Gefahren aus, auch sie geben etwas von ihrem Leben, nämlich sehr viel Zeit“, so Jeremias Schröder. Im vergangenen Jahr hatten sich „nur“ 80 Feuerwehrleute in St. Ottilien eingefunden, um den Florianitag zu feiern. Ursprünglicher Zweck der Veranstaltung war es, Wehren, die keine eigenen Festlichkeiten aus­- richten, die Möglichkeit zu eröffnen, den Tag dennoch in einem feierlichen Rahmen zu begehen. Nachdem bereits dieses erste Fest ein voller Erfolg wurde, entschloss sich das Kloster, heuer alle Wehren im Landkreis dazu einzuladen. Als Ehrengäste nahmen außerdem Landrat Walter Eichner, die Vertreter der Kreisbrandinspektion, der Ehrenbrandmeister des Landkreises Ostallgäu, Martin Schafnitzel, und der Feuerwehrseelsor­ger der Diözese Augsburg, Diakon Wolfgang Dirschertl, an der Feier teil. Den Ausklang bildete ein gemeinsames Essen im Emminger Hof.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Landsberg verzeichnet massive Preissteigerung bei Grund & Boden
Landsberg verzeichnet massive Preissteigerung bei Grund & Boden
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Umzug startet mit Schreck
Umzug startet mit Schreck

Kommentare