22 mit der "1 vor dem Komma"

Die vier besten Absolventen des DZG (von links): Stefanie Jung (Note 1,4), Silvia Hachenberger (1,3), Jahrgangsbeste Anja Schüler (1,1) und Layla Martin (1,2). Foto: Eckstein

„Panta rhei – alles fließt“. Mit Heraklits Aphorismus hat Schulleiter Bruno Bayer seine diesjährige Rede zur Verabschiedung der 95 Abiturienten des Dominikus-Zimmermann-Gymnasiums überschrieben. 22 von ihnen können mit Stolz eine „1 vor dem Komma“ vorweisen.

„Alles fließt“ – eine Beschreibung, die auf die aktuelle Lebenssituation zutreffe, erklärt Bayer. Aus dem eher geschützten Umfeld der Schule müssen die jungen Erwachsenen nun eigene Wege gehen. Doch hätten sie bewiesen, dass sie über Fleiß, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen verfügten. Und das nicht immer unter günstigsten Umständen. Zum einen war dieser Jahrgang der erste, der als „G8“ gestartet hatte und noch etliche Modifikationen und Testläufe über sich ergehen lassen musste, zum anderen kamen noch die baulichen Beeinträchtigungen der Generalsa­nierung des Schulgebäudes dazu. Bayer bedauerte: „Ihr habt jahrelang den Lärm und die Baustelle ertragen, und nun könnt Ihr das Ergebnis nicht mehr genießen“ – höchstens bei einer Schulhausführung, zu der er die Absolventen augenzwinkernd einlud. Doch allzu schlimm kann es wohl nicht gewesen sein, denn, wie der Direktor auch betonte: „The brain runs on fun – Freude an der Arbeit und Erfolg gehören zusammen“. Er appellierte an die Jugendlichen, sich diese Freude zu bewahren und „an einer humaneren Zukunft zu bauen.“ Das Motiv der Freude griff auch Oberstufenkoordinator Ulrich Schäfer auf, der einen Rückblick anhand verschiedener Spieluhr-Melodien vortrug und mit den Worten schloss: „Das Leben ist ein Spiel, ihr habt gewonnen“. Einen Rückblick aus DZG-Schülersicht lieferten Maximilian Hanke und Matthias Ring in einem amüsant-charmanten Dialog. Ersterer begeisterte an­schließend mit einem wunderbaren Klavierarrangement von Queens „We are the champions“. Dann durften die Absolventen endlich ihr Abiturzeug­- nis in Empfang nehmen, wie schon in den letzten Jahren jeder mit individueller Foto- und Musikeinspielung der engagierten Schüler der Arbeitsgemeinschaft Technik. Die Abiturienten am Dominikus-Zimmermann-Gymnasium Adam Theresa, Albrecht Johannes, Asemann Eva-Maria, Bauer Maximilian, Bauer Thorge, Behrens Yannick, Beuth Felix, Boolzen Ronja, Bosch Isabella, Braml Philipp, Brandt Christoph, Braun Carolin, Bürgle Marius. Eisele Katrin, Engel Laura, Freier Marc, Gehrlich Corinna, Gehrlich Tatjana, Geißler Severin, Glatz Robin, Gräfe Oliver, Grandauer Christoph, Hachenberger Silvia, Halten­- berger Melanie, Hanke Maximilian, Hansel Matthias, Hartl Kilian, Holzmann David, Humann Jessica, Jaegers Lukas, Jung Stefanie, Kadereit Janna. Kirr Christian, Klöck Lukas, Knauer Roland, Konyseva Anna, Krause Hannah, Kutschera Nathalie, Lainer Bettina, Langschwert Dominica, Leupold Franziska, Lichtenstern Sophie, Mäding Alexan­dra, Mandl Leonard, Martin Layla, Mathy Lukas, Mayer Marina, Mayrock Michael, Meinecke Solveig, Mergner Sandra, Metz Jonas, Meyer Valentina, Mitterwallner Veronika. Neidhardt Oscar, Neubauer Annika, Neumeyer Alexan- der, Otte Sabrina, Petrich Theresa, Ramsauer Carla, Rauchmeir Christoph, Rautzenberg Maurice, Regele Iris, von Reichmann Jannik, Ring Matthias, Rittner Florian, Ruile Sarah, Sadowsky Solveig. Schlehofer Jasmin, Schmidt Jan, Schnieringer Pascal, Schreiber Fabian, Schüler Anja, Schumann Moritz, Seirer Nadine, Siebel Clara, Simmeth Sabrina, Stang Stefanie, Stix Michael, Storz Oliver, Suriaganda Irfan, Tretter Tobias, Tschudowsky Timo, Ullrich Christine, Ullrich Lisa. Wagner Andreas, Wagner Benedikt, Walzel Sarah, Weiß Franziska, Westenkirchner Katrin, Windecker Jan, Yildirim Fatos, Zech Anna, Zeckai Peter, Zendath Thaisa, Zwickel Fabian.

Meistgelesen

Landrat klärt Mordfall
Landrat klärt Mordfall
Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!
80 Schafe verenden bei Stallbrand
80 Schafe verenden bei Stallbrand
Humpelstilzchen klaut Rotcapis Koffer
Humpelstilzchen klaut Rotcapis Koffer

Kommentare