„Feierwütige Jugendliche“

Ärger an Landsbergs Karolinenbrücke

Krawall an der Karolinenbrücke
+
René Marchal (im Wasser) holte am Montagmittag die Warnbarken aus dem Lech. Sein Kumpel nahm ihm den ‚Fang‘ oben an der Mauer ab.
  • Susanne Greiner
    VonSusanne Greiner
    schließen

Landsberg – Die Karolinenbrücke hat sich zur Feiermeile mit Nebenwirkungen gemausert – mit zeitweise 150 Personen gleichzeitig. Sowohl am Freitag- als auch am Samstagabend habe man aber auch Sachbeschädigungen und Gewalttaten registriert, informiert die Pressesprecherin der Polizei Landsberg Anita Graf.

Es beginnt am Freitagabend kurz vor 22 Uhr: Ein 18-Jähriger schlägt in der Unterführung einem 24-Jährigen nach einem Streit mit der Faust ins Gesicht. In der Nacht auf Samstag werfen laut Polizei „feierwütige Jugendliche“ Schilder von der Lechbrücken-Baustelle in den Fluss. Der Sachschaden liegt bei rund 1.000 Euro. Ebenfalls in der Nacht auf Samstag kommt es gegen 1.30 Uhr wieder zu einer Auseinandersetzung an der Karolinenbrücke. Jetzt streiten sich ein 23-Jähriger und ein 27-Jähriger aus dem Landkreis, später mischt sich noch ein 20-Jähriger ein. Die Beteiligten schlagen mit Fäusten aufeinander ein, der 27-Jährige verliert dabei einen Zahn, sein Gegenüber drei Zähne. Alle Beteiligten seien alkoholisiert gewesen, so die Polizei. Der 23-Jährige habe anschließend eine Beamtin noch mit einem Schimpfwort betitelt.

Am Samstagabend beobachtet eine Zeugin vom Ostufer, wie Jugendliche eine Warnbarke und ein Verkehrsschild in den Lech werfen. Gegen 2 Uhr wird ein 30-jähriger Landkreisbürger durch einen unbekannten männlichen Jugendlichen mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Am Montag wollen Mitarbeiter des Bauhofs Barken und Schilder aus dem Lech fischen. Aber zwei Jugendliche kommen ihnen zuvor: René Marchal steigt ins Wasser, sein Kumpel hievt Barken und Schilder über die Ufermauer. Zwei Warnbaken werden noch vermisst, sagen die Bauhofmitarbeiter. Inzwischen sei auch bei einem der Planetenstationen der Pfahl herausgerissen worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Richtfest wegen Corona
Landsberg
Kein Richtfest wegen Corona
Kein Richtfest wegen Corona
5. Dezember: Booster-Impftag im Landkreis Landsberg
Landsberg
5. Dezember: Booster-Impftag im Landkreis Landsberg
5. Dezember: Booster-Impftag im Landkreis Landsberg
Über 100 Neuinfizierte, nochmals zwei Covid-Patienten gestorben
Landsberg
Über 100 Neuinfizierte, nochmals zwei Covid-Patienten gestorben
Über 100 Neuinfizierte, nochmals zwei Covid-Patienten gestorben
Wenn der Zähler nicht mehr zählt
Landsberg
Wenn der Zähler nicht mehr zählt
Wenn der Zähler nicht mehr zählt

Kommentare