Breites Spektrum für die Gesundheit

+
Das Spektrum der Themen umfasste Schulmedizin und alternative Behandlungsmethoden gleichermaßen.

Landsberg – Krankheiten gibt es viele, Gesundheit nur eine. Wie man sie schützen, erhalten und wieder herstellen kann, darum drehte sich alles am Wochenende im Sportzentrum. Zum zweiten Mal veranstaltete der KREISBOTE bereits die Gesundheitsmesse „Landsberg bleibt fit“ und widmete sie den vier Bereichen Gesundheit, Prävention, Fitness und Wellness. Besucher jeden Alters fanden reichlich Informationsangebote vor, dazu jede Menge interessante Vorträge und vieles zum Ausprobieren und Mitmachen.

Eröffnet wurde die Messe am Samstag von Landsbergs Zweiter Bürgermeisterin Doris Baumgartl. Als großes Plus des Konzepts erwies sich wiederum, dass die Besucher unmittelbar mit den über 30 Ausstellern in Dialog treten und konkrete Fragen stellen konnten. „Die Besucher waren interessiert und gut vorbereitet“, bilanziert Organisator Martin Hohenester. Viele kamen gezielt wegen bestimmter Themen. Und sie nutzten die Möglichkeiten, unverbindliche Tests zu machen und Angebote auszuprobieren – vom Hörtest über die Gang- und Laufanalyse bis hin zur Möglichkeit, neue Fitnessgerät zu erproben. 

Für Jung und Alt

Eine Besonderheit der Landsberger Messe ist laut Hohenester – wie bereits im vergangenen Jahr – das altersgemischte und auch multikulturelle Publikum. „Von der jungen Familie mit dem Zwergerl im Buggy bis hin zum Senior war alles vertreten“, so Hohenester. Dass unter den Besuchern viele Eltern mit Kindern waren, sei für eine Gesundheitsmesse „normalerweise untypisch“. So aber erwies es sich als gute Idee, dass die AOK an ihrem Stand Kinderschminken anbot. 

Ein Wechsel von Flauten und Stoßzeiten gehört bei Messen offenbar der Vergangenheit an. „Man kann nicht mehr sagen, dass zum Beispiel am Samstag Vormittag eh' niemand kommt“, so der Messe-Profi. „Die Leute kamen kontinuierlich über beide Tage hinweg.“ Wer vom Haupteingang aus den äußeren der beiden Ausstellungsräume betrat, der stolperte geradezu über den Stand des Lechtalbads und konnte hier gleich das erste Mal Station machen, um sich eine Gratis-Massage mit heißen Steinen angedeihen zu lassen. Ein paar Schritte weiter lockte ein thailändisches Massage-Angebot. So ließ sich der weitere Messerundgang gleich viel entspannter an. 

Vielfältige Themen 

Das Klinikum Landsberg informierte anhand ausgestellter Implantate unter anderem über Knie- und Hüftgelenksoperationen. Ein weiterer Schwerpunkt war der Bereich Magen und Darm. Klinikärzte referierten zudem über die Themen Brustkrebs, Fußgesundheit und chronischem Rückenschmerz. 

Für die Fitness 

Jeder will fit sein, aber was ist Fitness eigentlich? Die Antwort darauf gab Franziska Jacobi, Fitness-Ökonomin und Reha-Trainerin im Hardy's Fitness-Studio in Landsberg. „Fit bin ich, wenn ich machen kann, was ich möchte, und zwar wann und wie ich möchte“, erklärt die Reha-Trainerin. Mit einem ausgewogenem Training, das sich gleichmäßig den drei Säulen Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit widmet, lasse sich dieser gewünschte Zustand schon mit einem recht geringen Zeitaufwand von 20 Minuten am Tag erreichen.

Ulrike Osman

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Penzinger Feld gewinnt das Tauziehen
Penzinger Feld gewinnt das Tauziehen
40 Mal direkt in die Lehre
40 Mal direkt in die Lehre
Die Stadtwerke Landsberg steigern ihren Gewinn
Die Stadtwerke Landsberg steigern ihren Gewinn

Kommentare