Absolute Mehrheit in allen Gemeinden

Thomas Eichinger (CSU) bleibt Landsberger Landrat

+
Freuen sich riesig über den Wahlerfolg: der wiedergewählte Landsberger Landrat Thomas Eichinger (CSU) und seine Lebensgefährtin Franziska Rosin.

Landkreis – Thomas Eichinger (CSU) bleibt für weitere sechs Jahre Landrat im Landkreis Landsberg. Trotz dreier Gegenkandidaten erzielte der Amtsinhaber bereits im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit von 58,5 Prozent der Stimmen. Auf Platz zwei landete Dr. Peter Friedl (Grüne) mit 26,9 Prozent. Tobias Linke (Bayernpartei/BP) konnte 8,8 Prozent auf sich vereinen und Wolfgang Buttner (ÖDP) brachte es auf 5,8 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 66,6 Prozent. Eichinger sprach nach der Wahl von einem „schönen Vertrauensbeweis“, der ihm Verpflichtung für die neue Amtsperiode sei.

Von Eichingers Gegenkandidaten verfolgte nur Tobias Linke (BP) im Landratsamt das Eintreffen der Schnellmeldungen. Nachdem der öffentliche Wahlabend abgesagt worden war, versammelten sich lediglich einige Mitarbeiter des Landratsamts und Parteifreunde Eichingers – Landtagsabgeordneter Alex Dorow mit seiner Frau sowie Wilhelm Böhm, Chef der CSU-Kreistagsfraktion - vor den Bildschirmen mit den Ergebnissen. Und die trafen aufgrund von technischen Problemen nur zäh und langsam ein. 

Ein Trend zeichnete sich jedoch schnell ab und sollte sich im Laufe des Abends bestätigen. In ausnahmslos allen Landkreis-Gemeinden holte Eichinger die absolute Mehrheit. Am größten war die Zustimmung in Hurlach (70,3 Prozent), am niedrigsten in Hofstetten (52,5 Prozent), der Heimatgemeinde des BP-Kandidaten Linke. Dieser bekam hier mit 21,6 Prozent sein mit Abstand bestes Ergebnis. Grünen-Kandidat Friedl hatte in Utting die meisten Anhänger (36,3 Stimmen), ÖDP-Bewerber Buttner in Egling (12,4 Prozent).
Ulrike Osman

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kultdisco ist zurück
Landsberg
Die Kultdisco ist zurück
Die Kultdisco ist zurück
Bachl baut den Standort Landsberg aus
Landsberg
Bachl baut den Standort Landsberg aus
Bachl baut den Standort Landsberg aus
20-Jähriger Kauferinger niedergeschlagen
Landsberg
20-Jähriger Kauferinger niedergeschlagen
20-Jähriger Kauferinger niedergeschlagen
Inzidenz stabil, aber mehr Covid-Patienten in Kliniken
Landsberg
Inzidenz stabil, aber mehr Covid-Patienten in Kliniken
Inzidenz stabil, aber mehr Covid-Patienten in Kliniken

Kommentare