Wertstoffhöfe warten auf die Bäume

Landkreis Landsberg: Christbaum ist kein Biomüll

Ein Weihnachtsbaum
+
Wohin mit dem Christbaum nach dem 6. Januar? Im Landkreis warten die Wertstoffhöfe.

Landkreis – Ganz klassisch kommt er nach dem Dreikönigstag weg: der Christbaum. Wie jedes Jahr können auch heuer ausgediente Christbäume an allen Wertstoffhöfen und an den Kompostplätzen in Hofstetten und Kaufering kostenlos abgegeben werden. Voraussetzung ist, dass der gesamte Schmuck vorher entfernt wurde. 

Vor Abgabe bei den Wertstoffhöfen müssen größere Bäume zerkleinert werden, informiert Abfallwirtschaftsleiter Michael Schindler. Maximal einen Meter lange Stücke werden angenommen. Sonst könnten sich die Bäume bei der Container-Leerung verkeilen.

In einigen Gemeinden holen Vereine die Christbäume ab. Die Termine dafür werden von der jeweiligen Gemeinde bekanntgegeben.

„Christbäume können leider nicht über die Biotonne entsorgt werden“, fügt Schindler an. Verholztes Material sei für den Vergärungsprozess nicht geeignet.

Glücklich dürfen sich die schätzen, die einen ‚lebenden‘ Christbaum haben - der jetzt den eigenen Garten oder, sobald es etwas wärmer wird, die eigene Terrasse im Topf bereichern darf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uttinger Gemeinderat Karl Sauter: Rücktritt nach 23 Jahren
Uttinger Gemeinderat Karl Sauter: Rücktritt nach 23 Jahren
Landkreis Landsberg: 50-Jähriger für Besitz von 5.000 Kinderporno-Dateien verurteilt
Landkreis Landsberg: 50-Jähriger für Besitz von 5.000 Kinderporno-Dateien verurteilt
Was sich auf der Kinderstation im Klinikum Landsberg alles ändert
Was sich auf der Kinderstation im Klinikum Landsberg alles ändert
Bei Eching wird die Brücke der Staatsstraße abgerissen und ersetzt
Bei Eching wird die Brücke der Staatsstraße abgerissen und ersetzt

Kommentare