FFP2 kommt per Post

Landkreis Landsberg: Landratsamt verschickt FFP2-Masken an Bedürftige

Zum Themendienst-Bericht vom 20. Januar 2021: Geprüfte FFP2-Masken lassen sich am CE-Kennzeichen samt Prüfnummer erkennen. Außerdem wird auf die entsprechende Norm EN 149 hingewiesen und der Hersteller ist aufgedruckt.
+
Das Landratsamt Landsberg verschickt die FFP2-Masken für bedürftige Menschen per Post.

Landkreis - „Die von der Staatsregierung angekündigten FFP2-Masken für besonders bedürftige Menschen im Landkreis werden vom Landratsamt per Post verschickt“, gibt Pressesprecher Wolfgang Müller bekannt.

Jeder Bezieher von laufenden Leistungen, also die Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) II, die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung und die Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII, erhalte laut Müller fünf FFP2-Masken per Post.

Asylbewerber, die leistungsberechtigt seien, bekämen die Masken von der Ausländerbehörde per Post zugesandt. Menschen, die Hartz IV beziehen, bekommen die Masken laut Müller vom Job-Center.

Der Versand sollte bis Ende der Woche erledigt sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Landsberg: Inzidenz unter 30
Corona im Landkreis Landsberg: Inzidenz unter 30
Corona-Gefälligkeitsatteste? Kripo durchsucht Kauferinger Arztpraxis
Corona-Gefälligkeitsatteste? Kripo durchsucht Kauferinger Arztpraxis
Stege an der Ammersee-Westseite bleiben offen
Stege an der Ammersee-Westseite bleiben offen
Dießen: Neue Möbel für die Seeanlagen
Dießen: Neue Möbel für die Seeanlagen

Kommentare