Altkleider gerne gesehen

Landsberg: Altkleidersammlung in der Halle

+
Die Container sind voll – weshalb jetzt das BRK Landsberg eine zentrale Sammlung in der Katastrophenschutzhalle im Frauenwald anbietet.

Landkreis – Die Situation auf dem Altkleidermarkt ist seit Monaten zum Stillstand verdammt: Altkleidercontainer quellen über, weil zu viele Menschen aufgrund der coronabedingten Einschränkungen Zeit zum Ausmisten hatten. „Entsprechend angespannt reagieren Bürger darauf, dass die Schatztruhen des BRK keine Altkleider mehr annehmen“, informiert BRK-Leiterin Marianne Asam. Um die Wogen zu glätten, soll eine zentrale Abgabe stattfinden.

Dass die Altkleidercontainer nicht mehr geleert werden, liege daran, dass auch die Lager der Abnehmerfirmen voll sind. „Bedingt durch die Schließung und die Auflagen für die Schatz­truhen konnte auch dort keine Bekleidung angenommen werden“, informiert Asam. Aktuell sei die Annahme pro Abgabe auf zehn Teile begrenzt.

„Wir sind dankbar, dass unsere treuen Spender verständnisvoll reagiert und die Ware bei sich eingelagert haben“, sagt Asam. Der Herbst stehe aber vor der Tür und jeder wolle seine ‚Sommer-Säcke‘ loswerden. Das soll bei einer zentralen Sammelaktion möglich sein, die an folgenden Terminen in der BRK-Katastrophenschutzhalle in der Celsiusstaße 17d im Frauenwald stattfindet: am Freitag, 11. September, von 14 bis 17 Uhr, und am Samstag, 12. September, von 11 bis 16 Uhr. Angenommen werden tragbare Kleidung, Gardinen, Taschen, Gürtel, Bettfedern (Kissen und Decken) und gut erhaltene Schuhe.

Die bisherigen Altkleidercontainer werden dennoch weiterhin stehenbleiben, versichert Asam. „Wir hoffen, dass sich die Situation im Herbst entspannt.“ An jedem Container sei ein Schild mit aktuellen Informationen. „Leider landet in den Containern viel Unrat, Haus- und Sperrmüll“, mahnt Asam.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinderatssitzung Fuchstal: "Ende der Debatte"
Gemeinderatssitzung Fuchstal: "Ende der Debatte"
Sprayer in Igling: Auf der Suche nach der Ex?
Sprayer in Igling: Auf der Suche nach der Ex?
Dießen: »Biennale Blau« springt ins Auge
Dießen: »Biennale Blau« springt ins Auge

Kommentare