Falsches Mitleid

Landsberg: Bettelbande nutzt Vorweihnachtszeit aus

PantherMedia 7975930
+
Am Samstag waren in Landsberg betrügerische Geldsammler unterwegs.

Landsberg – Weihnachten, die Zeit der Nächstenliebe. Das wissen aber auch Betrüger, die auf die damit einhergehende Freigiebigkeit spekulieren. So geschehen am vergangenen Samstag, als um Spenden für Kinder gebeten wurde.

Gegen 12 Uhr wurden drei Personen festgenommen, die mit einem, auf einem Klemmbrett befestigten, Zettel um Unterschriften und Spenden für einen „Landesverband für behinderte und taubstumme Kinder“ sammelten. „Nach derzeitigen Erkenntnissen existiert kein solcher Verband“ informiert die Polizei Landsberg. Es handele sich wohl um eine seit längerem bundesweit genutzte Betrugsmasche, um die vorweihnachtliche Spendenbereitschaft auszunutzen.

Da von mehr Geschädigten ausgegangen wird, bittet die Polizei Personen, die am Samstag in die Falle getappt sind, sich bei der Polizei Landsberg unter Telefon 08191/9320 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Gefälligkeitsatteste: Kripo ermittelt gegen Kauferinger Arzt
Gefälligkeitsatteste: Kripo ermittelt gegen Kauferinger Arzt
Landsberg: Schulklasse in Quarantäne
Landsberg: Schulklasse in Quarantäne
Christkindlmarkt Landsberg: noch keine Absage
Christkindlmarkt Landsberg: noch keine Absage
Radwegenetz im Landkreis Landsberg wächst
Radwegenetz im Landkreis Landsberg wächst

Kommentare