Graffiti am Bayertor

Landsberg: Einmal den dicken Max markieren?

+
Das Graffiti am Landsberger Bayertor.

Landsberg/Leeder – Mit Farbe Duftmarken an Baudenkmälern hinterlassen? Das ist nicht gerne gesehen. Vor allem nicht am Bayer­tor in Landsberg. Dort ist seit vergangener Woche der Schriftzug „1UP/187“ zu lesen. Auch in Leeder war ein Sprayer unterwegs.

Zu lesen ist das „1UP/187“ auf der Wand neben dem Eingang zur Gaststätte ‚Im Turm‘. 1UP ist eine Sprayer-Gruppe aus Berlin-Kreuzberg, 187 verweist auf den Paragraphen im kalifornischen Strafgesetzbuch, in dem Mord verhandelt wird. Gangs verwenden die Zahl als Drohung. Oder integrieren sie in ihren Namen wie die Hamburger Hip-Hop-Gruppe „187 Strassenbande“.

Auch in Leeder besprühte laut Polizei Landsberg ein Sprayer in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein Radlager, einen Lkw-Anhänger, Granitblöcke, eine Stromkasten und anderes mit blauer Farbe. Der Gesamtschaden belaufe sich auf 1.500 bis 2.000 Euro.
Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Inselbad-Gebäude muss weg
Landsberg
Das Inselbad-Gebäude muss weg
Das Inselbad-Gebäude muss weg
Dießen: Vermisster tot aufgefunden
Landsberg
Dießen: Vermisster tot aufgefunden
Dießen: Vermisster tot aufgefunden
Kaufering: Turbokreisel-Planungen mit Unterführung sind abgehakt
Landsberg
Kaufering: Turbokreisel-Planungen mit Unterführung sind abgehakt
Kaufering: Turbokreisel-Planungen mit Unterführung sind abgehakt
Dießens Rundum-Sorglos-Anlage
Landsberg
Dießens Rundum-Sorglos-Anlage
Dießens Rundum-Sorglos-Anlage

Kommentare