Mit Müh und Not gewonnen

Dominik Schöns sechster Saisontreffer verhilft dem TSV zum Sieg

1 von 39
Kein leichtes Spiel im hart umkämpften Mittelfeld: Der TSV Landsberg (in weiß) siegt gegen Hankofen mit 1:0. Den Treffer erzielt Dominik Schön.
2 von 39
Kein leichtes Spiel im hart umkämpften Mittelfeld: Der TSV Landsberg (in weiß) siegt gegen Hankofen mit 1:0. Den Treffer erzielt Dominik Schön.
3 von 39
Kein leichtes Spiel im hart umkämpften Mittelfeld: Der TSV Landsberg (in weiß) siegt gegen Hankofen mit 1:0. Den Treffer erzielt Dominik Schön.
4 von 39
Kein leichtes Spiel im hart umkämpften Mittelfeld: Der TSV Landsberg (in weiß) siegt gegen Hankofen mit 1:0. Den Treffer erzielt Dominik Schön.
5 von 39
Kein leichtes Spiel im hart umkämpften Mittelfeld: Der TSV Landsberg (in weiß) siegt gegen Hankofen mit 1:0. Den Treffer erzielt Dominik Schön.
6 von 39
Kein leichtes Spiel im hart umkämpften Mittelfeld: Der TSV Landsberg (in weiß) siegt gegen Hankofen mit 1:0. Den Treffer erzielt Dominik Schön.
7 von 39
Kein leichtes Spiel im hart umkämpften Mittelfeld: Der TSV Landsberg (in weiß) siegt gegen Hankofen mit 1:0. Den Treffer erzielt Dominik Schön.
8 von 39
Kein leichtes Spiel im hart umkämpften Mittelfeld: Der TSV Landsberg (in weiß) siegt gegen Hankofen mit 1:0. Den Treffer erzielt Dominik Schön.

Landsberg – Endlich wieder mal gewonnen! Noch saß dem TSV Landsberg das glücklose Heimspiel gegen den SV Heimstetten im Nacken: 3:2 gegen den Bayernliga-Tabellenführer verloren, trotz starkem Auftritt. Dafür kam jetzt die Erlösung: Gegen den Spvgg Hankofen-Hailing geht Landsberg am Samstag mit 1:0 als Sieger vom Platz. Auch wenn es am Anfang nicht ganz rund läuft.

Denn dass der TSV den Sieg einheimsen sollte, danach sah es lange nicht aus. Die Gäste aus Hankhofen-Hailing erspielten sich zahlreiche Chancen zur Führung, die zum Glück für den TSV ohne Tor-Erfolg blieben. Die Landsberger kamen nur schwer ins Spiel und hatten ihre liebe Mühe mit den Gästen aus Hankhofen. Insgesamt war das Spiel eher Mittelklasse: Keine der beiden Mannschaften konnte das stark umkämpfte Mittelfeld für sich nutzen. So erarbeiteten sich tatsächlich die Gäste die besseren Chancen. Einzig Torwart Philipp Beigl ist zu verdankebn, dass keine Tore für den Gegenr fielen. Steht es zur Halbzeit noch 0:0, kommt in der zweiten Hälfte endlich die heißersehnte Erlösung: In der siebzigsten Minute treibt Mittelfeldspieler Sebastian Bonfert den Ball von der Mittellinie weg an den Strafraum und chipt das Spielgerät unter Druck von vier Gegenspielern in den Sechzehner. Dominik Schön läuft mit vollem Risiko ein und köpft den Ball über den Torhüter der Hankofener. Aufatmen bei den TSVlern und ihren Fans. Mit einem Punkt Vorsprung setzt sich der TSV in der Tabelle auf Platz 16 vor Hankofen. Am kommenden Mittwoch folgt das Nachholspiel gegen Neumarkt. Dann heißt es ranhalten. Denn um hier zu siegen, müssen die TSV-ler noch eine Schippe drauflegen. Dass noch Luft nach oben ist, haben sie in ihrem Spiel gegen den Tabellenführer Heimstetten gezeigt. Dass Steigerungen im Spiel möglich sind, hat der TSV Landsberg im Spiel gegen den Tabellenführer der Bayernliga ja bewiesen. Auf den nächsten Dreier am Mittwoch!

Auch interessant

Meistgelesen

Die Brautpaare der Woche im KREISBOTEN Landsberg
Die Brautpaare der Woche im KREISBOTEN Landsberg
Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Kaufering 
Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Kaufering 
2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.